Sommerkirche in St. Moritz

Über das Leben der die Heiligen Mauritius und Hubertus berichteten Veronika Greif und Mesner Eustachius Kern den Teilnehmern der Sommerkirche, die Geschichte der Einsiedelei auf St. Moritz und der verschiedenen Eremiten in den letzten Jahrhunderten holte Helmut Pfefferle für die Besucher in die Gegenwart zurück. Einen ganz neuen Klang brachten die „Weingartssteiger Jagdhornbläser“ aus Pautzfeld unter Leitung von Hubertus Henglein in die St. Moritzkapelle oberhalb von Leutenbach. Sicher ein Wagnis, statt der bisher sanften Töne, welche die Veranstaltungen der Sommerkirche bis dahin begleitet haben, jetzt auf die kraftvollen Laute der Jagdhörner zu setzen. Offensichtlich traf es aber das Gefühl der zahlreichen Bewohner und Urlaubsgäste, die nicht nur die Kirche zu klein werden ließen, sondern auch beim „Ausklingen“ im „Peterhof“ in Ortspitz lange noch bei Musik, Brotzeit und guten Gesprächen den lauen Sommerabend genossen.