Geh- und Rad­weg zwi­schen Bam­berg und Hall­stadt wird erneu­ert

Am Mon­tag, den 12.08.2019 beginnt das Staat­li­che Bau­amt Bam­berg mit den Bau­ar­bei­ten für die Erneue­rung des Geh- und Rad­we­ges zwi­schen Hall­stadt und Bam­berg. Der Geh- und Rad­weg wird daher für den Ver­kehr voll­stän­dig gesperrt und der Rad­ver­kehr über Auf­seß­höf­lein umge­lei­tet. Die Umlei­tung ist ent­spre­chend aus­ge­schil­dert. Für die Sanie­rung im Bereich der Bahn­brücke wird die Staats­stra­ße halb­sei­tig gesperrt und der Ver­kehr mit einer Ampel an der Bau­stel­le vor­bei­ge­lei­tet.

Der Geh- und Rad­weg weist zwi­schen Hall­stadt und Bam­berg zahl­rei­che Fahr­bahn­auf­brü­che und Ver­drückun­gen auf. Die schad­haf­ten Schich­ten wer­den daher ent­fernt und durch eine neue Trag- und Deck­schicht ersetzt. Die Bau­ar­bei­ten wer­den vor­aus­sicht­lich bis zum 06.09.2019 andau­ern. Die Kosten für die Sanie­rung der rd. 0,8 km lan­gen Strecke belau­fen sich auf rd. 200 Tsd. €.

Das Staat­li­che Bau­amt Bam­berg bit­tet die Ver­kehrs­teil­neh­mer um erhöh­te Auf­merk­sam­keit im Bau­stel­len­be­reich und um Ver­ständ­nis für die unver­meid­ba­ren Beein­träch­ti­gun­gen wäh­rend der Bau­zeit.