Brand eines Ein­fa­mi­li­en­hau­ses in Weis­main

WEIS­MAIN, LKR. LICH­TEN­FELS. Hoher Sach­scha­den ent­stand beim Brand eines Ein­fa­mi­li­en­hau­ses in der Nacht zum Mitt­woch im Stadt­ge­biet.

Gegen 2.15 Uhr bemerk­ten die Bewoh­ner eines Hau­ses in der Hans-Wolf-Stra­ße, dass der vor dem Wohn­an­we­sen abge­stell­te Peu­geot brann­te. Zudem hat­ten die Flam­men bereits auf die Fas­sa­de und den Dach­stuhl des Anwe­sens über­ge­grif­fen. Dar­auf­hin wähl­te der Haus­ei­gen­tü­mer den Not­ruf und ver­stän­dig­ten die Feu­er­wehr.

Glück­li­cher­wei­se konn­ten sich die zwei Bewoh­ner recht­zei­tig aus dem Haus ret­ten und blie­ben unver­letzt.

Trotz des schnel­len Ein­grei­fens der ört­li­chen frei­wil­li­gen Feu­er­wehr ent­stand ein Gesamt­scha­den im hohen fünf­stel­li­gen Bereich.

Die Brand­ur­sa­che ist der­zeit noch unklar und Gegen­stand der Ermitt­lun­gen der Cobur­ger Kri­mi­nal­po­li­zei.

Zeu­gen, die Hin­wei­se geben kön­nen, die in Zusam­men­hang mit dem Brand ste­hen könn­ten, wer­den gebe­ten, sich unter der Tel.-Nr. 09561/645–0 mit der Kri­po Coburg in Ver­bin­dung zu set­zen.