Bam­ber­ger Auf­guss-Team belegt 2. Platz bei der Deut­schen Auf­guss-Mei­ster­schaft

Wenn Sven­ja Ble­ser und Tho­mas Leh­nert an ihrem Arbeits­platz im Bam­ba­dos in Akti­on tre­ten, dann wird es heiß. Jetzt sind die bei­den Bam­ba­dos-Mit­ar­bei­ter und Exper­ten des zele­brier­ten Sau­na­auf­gus­ses sogar zu mei­ster­li­chen Ehren gekom­men: Von der Deut­schen Auf­guss-Mei­ster­schaft im schwä­bi­schen Biber­ach haben Ble­ser und Leh­nert den Titel der Deut­schen Auf­guss-Vize­mei­ster mit nach Bam­berg genom­men und sich damit für die Auf­guss-Welt­mei­ster­schaft qua­li­fi­ziert, die im Sep­tem­ber in den Nie­der­lan­den statt­fin­det.

Ein Sau­na­auf­guss ist für Ble­ser und Leh­nert viel mehr, als die hei­ßen Stei­ne des Sau­nao­fens mit Was­ser zu begie­ßen: Er ist das High­light eines Sau­na­be­suchs und darf insze­niert wer­den. Bei der Deut­schen Auf­guss-Mei­ster­schaft ist die Insze­nie­rung sogar ein Muss: dort wer­den klas­si­sche Auf­güs­se um Musik, Licht, Ani­ma­tio­nen, Kostü­me und sogar rich­ti­ge Cho­reo­gra­fien ergänzt und gan­ze Geschich­ten erzählt. Bei Sven­ja Ble­ser und Tho­mas Leh­nert ist die­ser Auf­guss beson­ders emo­tio­nal, denn er erzählt die Geschich­te ihrer Bezie­hung, die nicht nur beruf­li­cher, son­dern auch pri­va­ter Natur ist.

Ken­nen­ge­lernt haben sie sich bei einem Auf­guss in Köln, wo Sven­ja 2 Ble­ser bis vor Kur­zem gear­bei­tet hat. Für die Auf­guss­mei­ster­schaft haben die bei­den die Geschich­te ihrer Fern­be­zie­hung unter dem Titel „Lie­be auf Distanz“ anhand von Düf­ten, Musik und Sze­nen erzählt.

Bei der Zere­mo­nie, die rund eine Vier­tel­stun­de dau­ert, gibt es ein Hap­py-End – denn für die Lie­be hat Sven­ja Ble­ser dem Rhein­land den Rücken gekehrt, um zu ihrem Ver­lob­ten nach Ober­fran­ken zu zie­hen.

Die Teil­nah­me an den Mei­ster­schaf­ten war für den gebür­ti­gen Forch­hei­mer nicht neu: „Ich war bereits zwei­mal als Ein­zel­per­son dabei – doch rich­tig geklappt hat‘s jetzt erst im Team mit mei­ner Ver­lob­ten“, sagt Leh­nert. Mehr als drei Mona­te haben die bei­den am Wett­be­werbs-Auf­guss gefeilt – mei­stens abends, nach Fei­er­abend in der Bam­ba­dos-Sau­na. „Uns macht es stolz, dass wir nicht nur mit fünf Ster­nen zer­ti­fi­ziert sind, son­dern auch so erfolg­rei­che Mit­ar­bei­te­rin­nen und Mit­ar­bei­ter haben“, sagt Elke Neu­ner, die für die Bäder ver­ant­wort­li­che Betriebs­lei­te­rin der Stadt­wer­ke Bam­berg.

Gemein­sam mit den rest­li­chen Kol­le­gen aus den Bädern drückt Neu­ner den bei­den fest die Dau­men, wenn es im Sep­tem­ber in den nie­der­län­di­schen Well­ness Ther­men Beren­donck um inter­na­tio­na­le Ehren geht: Vom 16. bis zum 22. Sep­tem­ber tre­ten Sven­ja Ble­ser und Tho­mas Leh­nert bei den Auf­guss-Welt­mei­ster­schaf­ten an und mes­sen sich mit den besten Auf­guss­mei­stern aus mehr als zehn Natio­nen. Mit ihrer emo­tio­na­len Geschich­te haben die bei­den gute Chan­cen, nicht nur die Sau­na­gä­ste, son­dern auch die Jury zu begei­stern.

Bam­ba­dos-Sau­na: Auch wäh­rend der Som­mer­fe­ri­en geöff­net Der Schwimm­be­reich des Fami­li­en- und Sport­bads Bam­ba­dos ist in den Som­mer­fe­ri­en tra­di­tio­nell für die jähr­li­che Revi­si­on geschlos­sen, die Sau­na ist im Som­mer jedoch täg­lich von 10 bis 22 Uhr geöff­net.

Am ersten Sams­tag im Monat kön­nen bei der Fami­li­en­sau­na auch Kin­der mit­schwit­zen. Gele­gen­heit dazu gibt es am 7. Sep­tem­ber wie­der. Zum Abschluss der Frei­bad­sai­son ist vom 9. bis zum 14. Sep­tem­ber außer­dem die mobi­le Bam­ba­dos-Sau­na wie­der im Frei­bad Gaustadt und in der Hain­ba­de­stel­le unter­wegs.

Wei­te­re Hin­ter­grün­de zur erfolg­rei­chen Teil­nah­me an der Auf­guss­mei­ster­schaft lesen Inter­es­sier­te im Stadt­wer­ke-Blog unter blog​.stadt​wer​ke​-bam​berg​.de

Alle Ver­an­stal­tun­gen und Infos zur Bam­ba­dos-Sau­na gibt es unter www​.bam​ba​dos​.de