Sonn­tags­ge­dan­ken: Die­ner Jesu Chri­sti erzäh­len

Pfarrer Dr. Christian Fuchs

Pfar­rer Dr. Chri­sti­an Fuchs

Der frei­kirch­li­che Pre­di­ger Anton Schul­te erzählt in sei­nen Lebens­er­in­ne­run­gen, dass im Rah­men sei­ner Evan­ge­li­sa­ti­ons­rei­sen vie­le Men­schen spon­tan zum Glau­ben an Chri­stus kamen, wenn er auf Markt­plät­zen und in Fuß­gän­ger­zo­nen mit­ten im Men­schen­ge­wühl das Evan­ge­li­um wei­ter­trug. Man­cher gab sogar sei­nen gut­bür­ger­li­chen Beruf auf, ris­kier­te eine unsi­che­re Zukunft für sich und sei­ne Fami­lie. Der vom Evan­ge­li­um ins Herz Getrof­fe­ne konn­te nicht mehr ein­fach so wei­ter­wur­steln.

Die gro­ßen Kir­chen wir­ken auf man­che zu büro­kra­tisch, zu nüch­tern, zu zurück­hal­tend. Trotz­dem blei­be ich mei­ner luthe­ri­schen Lan­des­kir­che treu, weil sie selbst­kri­ti­scher und demo­kra­ti­scher ist als manch ande­re Kon­fes­si­on. Anders als bei man­chen Frei­kir­chen wird bei uns nie­mand gedrängt, als Erwach­se­ner sei­nen Glau­ben vor Publi­kum durch eine förm­li­che “Lebens­über­ga­be” zu bezeu­gen.

Wei­te­re Sonn­tags­ge­dan­ken

Pfar­rer Dr. Chri­sti­an Fuchs, www​.neu​stadt​-aisch​-evan​ge​lisch​.de

Infos zu Chri­sti­an Karl Fuchs:

  • geb. 04.01.66 in Neustadt/​Aisch
  • Stu­di­um der evang. Theo­lo­gie 1985 – 1990 in Neu­en­det­tels­au
  • Vika­ri­at in Schorn­weiss­ach-Vesten­bergs­greuth 1993 – 1996
  • Pro­mo­ti­on zum Dr. theol. 1995
  • Ordi­na­ti­on zum ev. Pfar­rer 1996
  • Dienst in Nürnberg/​St. Johan­nis 1996 – 1999
  • seit­her in Neustadt/​Aisch
  • blind