Abkoch­ge­bot für die Orts­tei­le Kal­ten­eg­gols­feld, Obern­grub und Teuchatz der Gemein­de Hei­li­gen­stadt

Das Trink­was­ser im Hoch­be­häl­ter Dürr­brunn der Was­ser­ver­sor­gungs­an­la­ge der Gemein­de Hei­li­gen­stadt weist bak­te­ri­el­le Ver­un­rei­ni­gun­gen auf. Es wur­de daher eine Abkoch­an­ord­nung für die Orts­tei­le Kal­ten­eg­gols­feld, Obern­grub und Teuchatz erlas­sen.

Fol­gen­de Anwei­sun­gen sind zu beach­ten:

  • Trin­ken Sie Lei­tungs­was­ser nur abge­kocht.
  • Las­sen Sie das Was­ser ein­ma­lig spru­delnd auf­ko­chen und dann lang­sam über min­de­stens 10 Minu­ten abküh­len. Die Ver­wen­dung eines Was­ser­ko­chers ist aus prak­ti­schen Grün­den zu emp­feh­len.
  • Neh­men Sie für die Zube­rei­tung von Nah­rung, zum Zäh­ne­put­zen und zum Rei­ni­gen offe­ner Wun­den aus­schließ­lich abge­koch­tes Lei­tungs­was­ser.
  • Sie kön­nen das Lei­tungs­was­ser für die Toi­let­ten­spü­lung und ande­re Zwecke ohne Ein­schrän­kun­gen nut­zen.

Bei Fra­gen wen­den Sie sich bit­te an Ihren Was­ser­ver­sor­ger, die Gemein­de Hei­li­gen­stadt.