Kör­ber und der Vize­prä­si­dent des Deut­schen Bun­des­ta­ges Kubicki besuch­ten das Bun­des­po­li­zei­aus- und –fort­bil­dungs­zen­trum Bam­berg

In der Mitte: Wolfgang Kubicki, Sebastian Körber und Jobst Giehler. Foto: Bundespolizei Bamberg

In der Mit­te: Wolf­gang Kubicki, Seba­sti­an Kör­ber und Jobst Gieh­ler. Foto: Bun­des­po­li­zei Bam­berg

Im Rah­men sei­ner Rund­rei­se in Fran­ken besuch­te der Vize­prä­si­dent des Deut­schen Bun­des­ta­ges, Wolf­gang Kubicki, am 23. Juli 2019 das Bun­des­po­li­zei­aus- und ‑fort­bil­dungs­zen­trum Bam­berg. Beglei­tet wur­de er vom MdL Seba­sti­an Kör­ber aus Forch­heim und dem Kreis­vor­sit­zen­den der FDP Bam­berg Jobst Gieh­ler.

Wäh­rend sei­nes Auf­ent­hal­tes in Bam­berg konn­ten sich die Teil­neh­mer von der pra­xis­ori­en­tier­ten Aus­bil­dung der Bun­des­po­li­zei über­zeu­gen und erhiel­ten Ein­blicke in die Her­aus­for­de­rung einer Aus­bil­dungs­ein­rich­tung für der­zeit 2.500 Aus­zu­bil­den­de.

Der Stand­ort Bam­berg befin­det sich noch in der lang­fri­sti­gen bau­li­chen Ent­wick­lung. Wel­che Her­aus­for­de­run­gen dies für die Bun­des­po­li­zei bedeu­tet, konn­te Herr Kubicki auf­grund sei­ner Erfah­run­gen als Vor­sit­zen­der der Bau­kom­mis­si­on im Bun­des­tag nach­voll­zie­hen und sag­te sei­ne Unter­stüt­zung bei der bau­li­chen Ent­wick­lung zu.

Da es sich hier­bei um lang­fri­sti­ge Pro­jek­te han­delt wel­che erst in eini­gen Jah­ren Früch­te tra­gen wer­den, waren sich Herr Kubicki und Herr Kör­ber einig, dass auch bei kurz­fri­stig rea­li­sier­ba­ren The­men eine Unter­stüt­zung erfol­gen soll. So will man den Aus­bau des Bay­ernW­LAN auf dem Gelän­de des Bun­des­po­li­zei­aus- und ‑fort­bil­dungs­zen­trums prü­fen.

Der ober­frän­ki­sche FDP-Land­tags­ab­ge­ord­ne­te Kör­ber hat hin­sicht­lich des Bay­ernW­LAN bereits mit Herrn Staats­mi­ni­ster Albert Füracker Kon­takt auf­ge­nom­men.