Sommerkirche zum Thema: „Atmen wir den frischen Wind“ in Kirchehrenbach

Der Seelsorgebereich Ehrenbürg und der Tourismusverband „rund ums Walberla“ hatten eingeladen

Nach Betrachtungen über die Elemente Feuer, Wasser und Erde stellte der Familienkreis Kirchehrenbach in diesem Jahr die Luft in den Mittelpunkt seiner meditativen Gedanken und Lieder. Als Ort für diese Veranstaltung hatte man den Landeplatz der Drachenflieger in der Nähe des Lindenkellers in Kirchehrenbach ausgewählt. Birgit Bail und Moni Langer zeigten einen kleinen Querschnitt der Bereiche auf, in denen wir auf diesen unsichtbaren und doch so wirkungsvollen Grundbaustein unseres Lebens angewiesen sind. Christine Hübschmann sorgte mit ihren Ausführungen zum Atem und ihrer einfühlsamen Liedbegleitung auf Gitarre für besinnliche und erbauliche Impulse. Erich Wagner legte in seinen spirituellen Ausführungen dar, dass die Luft wegen seiner überaus geheimnisvollen Kraft oft mit dem Geist und der Schaffensmacht Gottes in Verbindung gebracht wurde. Nach der geistlichen Stärkung kehrten viele noch am Lindenkeller ein, um bei guten Gesprächen und einer Brotzeit den Tag ausklingen zu lassen.

Josef Gebhardt