Best­no­te für das Bay­reu­ther Hospi­tal­stift

Das Hospi­tal­stift Bay­reuth der städ­ti­schen Hospi­tal­stif­tung hat die Best­no­te 1,0 bekom­men. Der Medi­zi­ni­sche Dienst der Kran­ken­ver­si­che­rung in Bay­ern (MDK) hat­te Ende April eine unan­ge­mel­de­te Qua­li­täts­prü­fung beim Hospi­tal­stift durch­ge­führt. Nun wur­den die Ergeb­nis­se ver­öf­fent­licht.

Dabei muss­te sich das Alten- und Pfle­ge­heim an der Liszt­stra­ße anhand von ins­ge­samt 77 Kri­te­ri­en, die den fünf Qua­li­täts­be­rei­chen „Pfle­ge und medi­zi­ni­sche Ver­sor­gung“, „Umgang mit demenz­kran­ken Bewoh­nern“, „Betreu­ung und All­tags­ge­stal­tung“, „Woh­nen, Ver­pfle­gung, Haus­wirt­schaft und Hygie­ne“ sowie „Befra­gung der Bewoh­ner“ zuge­ord­net sind, bewei­sen. In allen Berei­chen erreich­te das Hospi­tal­stift die Note 1,0. Damit liegt es an der Spit­ze der Pfle­ge­häu­ser und über dem bay­ern­wei­ten Durch­schnitt von 1,3.

Die­ses Abschnei­den bestä­tigt die Ergeb­nis­se der vor­an­ge­gan­ge­nen Prü­fun­gen und den kon­ti­nu­ier­li­chen, sehr guten Qua­li­täts­stan­dard des Hau­ses. Bei ins­ge­samt acht Qua­li­täts­prü­fun­gen hat das Hospi­tal­stift nun­mehr sie­ben Mal die Best­no­te 1,0 erhal­ten.