Zwei­te Nie­der­la­ge – FCE Bam­berg ver­liert beim SC Elters­dorf mit 2:4

In der Fuß­ball Bay­ern­li­ga hat der FC Ein­tracht Bam­berg am Frei­tag­abend (26. Juli) beim SC Elters­dorf sei­ne zwei­te Nie­der­la­ge kas­siert. Bei den Quecken unter­lag der Auf­stei­ger am vier­ten Spiel­tag mit 2:4 (1:2).

Das Spiel:
Mit einem Pau­ken­schlag begann die Par­tie, denn bereits nach einer Minu­te gab es Elf­me­ter für den FCE. N. Gört­ler wur­de vom Elters­dor­fer Tor­hü­ter gelegt, den Straf­stoß ver­wan­del­te Schmitt­sch­mitt zum 1:0 und zur frü­hen Füh­rung (1.). Lan­ge freu­en konn­ten sich “Die Dom­rei­ter” dar­über jedoch nicht, denn der ehe­ma­li­ge Bam­ber­ger Schä­fer­lein sorg­te für den schnel­len Aus­gleich zum 1:1 (6.). Kuri­os: Auch hier gab es ein Foul des Tor­hü­ters, Deller­mannn foul­te Herz­ner, und den Elf­me­ter ver­wan­del­te Schä­fer­lein. Nach wei­te­ren zehn Minu­ten stand Deller­mann wie­der im Brenn­punkt, dies­mal jedoch ohne Foul. Stark sei­ne Para­de im eins-gegen-eins, als Abia­ma frei vor ihm stand, Deller­mann jedoch hielt aus Sicht des Auf­stei­gers das Remis (16.) Der Unter­hal­tungs­fak­tor nach der Anfangs­vier­tel­stun­de war somit durch­aus hoch, irgend­wie pas­send zu den hohen Tem­pe­ra­tu­ren. Nicht hoch, aber schnell schlug das Herz des mit­ge­rei­sten Bam­ber­ger Anhangs, als erneut Abia­ma eine sehr gute Mög­lich­keit hat­te und die Fans des SC den Tor­schrei schon auf den Lip­pen hat­ten. Sie alle hat­ten jedoch die Rech­nung ohne FCE Tor­hü­ter Deller­mann gemacht, denn erneut konn­te der jun­ge Goa­lie sei­ner Mann­schaft das Unent­schie­den ret­ten. Das Tor gelang den Haus­her­ren dann doch noch. T. Herz­ner schloss aus etwa 15 Metern ins lan­ge Eck ab, das Spiel war gedreht, jetzt lag Elters­dorf in Füh­rung (37.). Der zwei­te Durch­gang begann wie­der … mit einem schnel­len Bam­ber­ger Tor. Nach einem wei­ten Abschlag von Tor­hü­ter Deller­mann gab P. Gört­ler das Spiel­ge­rät zu N. Gört­ler wei­ter. Der ehe­ma­li­ge Pro­fi fackel­te nicht lan­ge, zeig­te sich eis­kalt – gute Idee bei die­sen Tem­pe­ra­tu­ren um kurz nach 20 Uhr an die­sem Frei­tag­abend – und schloss zum 2:2 ab (47.). Die Stim­mung im Dom­rei­ter-Anhang war präch­tig, zu hören waren minu­ten­lang vor allem die FCE Fans mit ihrem Gesang. In der dann fol­gen­den Vier­tel­stun­de gab es kei­ne gro­ßen Chan­cen, das Remis ent­sprach dem Spiel­ver­lauf. Dann aller­dings gab es den näch­sten Tref­fer. Nach einem Eck­ball von der lin­ken Sei­te kam am zwei­ten Pfo­sten Gon­nert zum Kopf­ball, den er zur erneu­ten Füh­rung, zum 3:2, zugun­sten der Quecken ver­wan­del­te (67.). Die Vor­ent­schei­dung ver­hin­der­te dann erneut FCE Tor­hü­ter Deller­man, als er einen Schuss von Sen­gül abwehr­te (79.). So konn­ten die Dom­rei­ter noch auf etwas Zähl­ba­res hof­fen. Aller­dings hät­te sich der Auf­stei­ger hier­für Tor­chan­cen her­aus­spie­len müs­sen, das war jedoch nicht der Fall. Im Gegen­teil. Völ­lig frei kam in der Schluss­pha­se im Fünf­me­ter­raum Abia­ma zum Kopf­ball und sorg­te mit dem Tor zum 4:2 für den Sieg des SC Elters­dorf und das End­ergeb­nis.

Der FCE spiel­te mit: Deller­mann – Pfeif­fer (ab 43. Nögel), M. Reisch­mann, Koll­mer, Els­ha­ni (ab 60. Jes­sen), Schmitt, Linz, Ren­ner, Schmitt­sch­mitt, P. Gört­ler (ab 69. Ulb­richt), N. Gört­ler

Zuschau­er: 380

Die näch­sten Spie­le
Wei­ter geht es für den FC Ein­tracht Bam­berg am kom­men­den Diens­tag, 30. Juli, mit dem Heim­spiel gegen die DJK Vil­z­ing. Der August sieht für den FCE fol­gen­de Par­tien vor: 2. August zu Hau­se gegen Al Nasr Club aus Dubai (Freund­schafts­spiel), 7. August bei der SpVgg Ans­bach (Erste Run­de Toto Pokal), 10. August zu Hau­se gegen den TSV Groß­bar­dorf, 17. August beim TSV Abtswind, 23. August zu Hau­se gegen den FC Sand, 31. August bei der SpVgg Ans­bach.