Natio­nal­park­fest in Unter­stein­bach ein vol­ler Erfolg

Frau Petra Bogner, ihr Mann Dr. Walter Bogner, (1200 und 1201 ste Mitglieder), gewürdigt von Dr. Liebhard Löffler 1. Vorsitzender, daneben Dr. Georg Sperber Ehrenmitglied.
Frau Petra Bogner, ihr Mann Dr. Walter Bogner, (1200 und 1201 ste Mitglieder), gewürdigt von Dr. Liebhard Löffler 1. Vorsitzender, daneben Dr. Georg Sperber Ehrenmitglied.

Das Natio­nal­park­fest des Ver­eins Natio­nal­park Stei­ger­wald in Unter­stein­bach fand gro­ße Reso­nanz. Der 1. Vor­sit­zen­de Dr. Lieb­hard Löff­ler begrüß­te über 200 Besu­cher, die sich auf dem Anwe­sen des Künst­lers und Bild­hau­ers Man­fred Rein­hart ein­ge­fun­den hat­ten und beton­te: „ Es ist schon lan­ge mein Wunsch und das Ziel unse­res Ver­eins, dass im Stei­ger­wald zwi­schen den Kul­tur­er­be Städ­ten Bam­berg und Würz­burg ein Wald­groß­schutz­ge­biet als Welt­na­tur­er­be und Natio­nal­park aus­ge­wie­sen wird. Vor unse­rer Haus­tü­re hät­ten wir dann einen welt­weit aner­kann­ten Besu­cher­ma­gne­ten mit gro­ßem Poten­zi­al zur Stär­kung unse­rer regio­na­len Wirt­schafts­kraft, von der ganz Fran­ken pro­fi­tie­ren könn­te. Was mir aber eben­so am Her­zen liegt: Wir hät­ten einen ursprüng­li­chen, intak­ten Staats­wald mit vie­len bedeut­sa­men Funk­tio­nen, wie bei­spiels­wei­se ein letz­tes Rück­zugs­ge­biet für vie­le Tie­re und Pflan­zen, Was­ser­spei­cher, Sauer­stoff­s­pen­der, Kli­ma­be­wah­rer, ein Ort der Ruhe, Erho­lung und Schön­heit, ein Treff­punkt von Wan­de­rern und ein Mit­tel­punkt für Natur­be­gei­ster­te und nicht zuletzt auch für Natur lie­ben­de Jäger. Wir alle wür­den stark pro­fi­tie­ren.“

Anschlie­ßend ließ Löff­ler die Ent­wick­lung des Ver­eins seit sei­ner Grün­dung im Juni 2014 in den Gast­räu­men des Gast­hau­ses Hirsch­bräu in Unter­stein­bach Revue pas­sie­ren: In den fünf Jah­ren seit Bestehen des Ver­eins sei­en über 100 Ver­an­stal­tun­gen, Exkur­sio­nen und Füh­run­gen durch­ge­führt, tau­sen­de Infor­ma­ti­ons­ge­sprä­che vor­ge­nom­men und zahl­rei­che Initia­ti­ven gestar­tet wor­den. Der Vor­sit­zen­de erwähn­te die Ver­an­stal­tungs­rei­he „Fai­re Chan­ce für den Stei­ger­wald“, die Akti­on „Vit­amin­sprit­ze für den Stei­ger­wald“, erin­ner­te an das „JA“ zum Natio­nal­park , wo 160 Befür­wor­ter auf einer Wie­se im Stei­ger­wald ein JA bil­de­ten als Signal für die Poli­tik, end­lich ihre Blocka­de­hal­tung auf­zu­ge­ben. Mitt­ler­wei­le habe der Ver­ein über 1200 Mit­glie­der. Löff­ler stell­te den Besu­chern das Ehe­paar vor, das sich als das 1200ste und 1201ste Mit­glied ange­mel­det hat.

Die Besu­cher nutz­ten die Fach­kom­pe­tenz, die die ver­schie­de­nen Stän­de auf­wie­sen, wie bei­spiel­wei­se Green­peace, Freun­des­kreis, klei­ner Frau­en­kreis, Imker­ver­band, Akti­ons­bünd­nis Stei­ger­wald­bahn, oder eine Ige­lauf­fang­sta­ti­on und ein Foto­stu­dio mit beein­drucken­den Natur­im­pres­sio­nen aus Fran­ken. Der Künst­ler Man­fred Rein­hart öff­ne­te sei­ne Gale­rie hoch­krea­ti­ver Expo­na­te. Man­che Besu­cher nah­men sich die Zeit, das Kunst­werk „Umkehr­baum“ auf einer nahe­ge­le­ge­nen Wie­se zu besich­ti­gen. Ein auf den Kopf gestell­ter Baum, der signa­li­siert, dass etwas Grund­le­gen­des ver­kehrt läuft und zur Umkehr drängt. Der Gedan­ken­aus­tauch Gleich­ge­sinn­ter und das leib­li­che Wohl kamen bei stim­mungs­vol­ler Life- Musik auch nicht zu kurz. Die Vor­sit­zen­den Lieb­hard Löff­ler, Flo­ri­an Tul­ly und Ingrid Michel dank­ten den Besu­chern für ihr Kom­men und die anre­gen­den Gesprä­che, und appel­lier­ten an die Poli­ti­ker, dem Stei­ger­wald eine Chan­ce zu geben. Beson­ders dank­te der Vor­stand Dr. Georg Sper­ber für sei­ne fach­li­che Unter­stüt­zung und sein gro­ßes Enga­ge­ment.