Klein­lösch­fahr­zeug für maxi­ma­le Sicher­heit auf dem Forch­hei­mer Anna­fest

Oberbürgermeister Dr. Uwe Kirschstein testet das Kleinlöschfahrzeug. Foto: Wolfgang Penther

Ober­bür­ger­mei­ster Dr. Uwe Kirsch­stein testet das Klein­lösch­fahr­zeug. Foto: Wolf­gang Pen­ther

Die Frei­wil­li­ge Feu­er­wehr Forch­heim hält auch in die­sem Jahr für das Anna­fest 2019 ein Klein­lösch­fahr­zeug (KLF) bereit. Das klei­ne wen­di­ge Fahr­zeug mit Feu­er­wehr­aus­rü­stung und All­rad­an­trieb wird im Rah­men der Brand­wa­che auf dem Anna­fest ein­ge­setzt.

„Die­ses Fahr­zeug ist ein Forch­hei­mer Kind! Wir haben lan­ge dar­an getüf­telt“, sag­te Micha­el Mül­ler von der BMT-Ser­vice GmbH bei der Schlüs­sel­über­ga­be die­ser ersten Spe­zi­al­an­fer­ti­gung sei­ner Fir­ma an Ober­bür­ger­mei­ster Dr. Uwe Kirsch­stein. „2017 und 2018 haben wir das Fahr­zeug ange­mie­tet, nun darf ich es offi­zi­ell und dau­er­haft für die Stadt Forch­heim in Dienst stel­len!“, erklär­te Kirsch­stein. Das KLF wur­de in Zusam­men­ar­beit mit der Stadt Forch­heim spe­zi­ell auf die Groß­ver­an­stal­tung Anna­fest ange­passt. Bei der Ent­wick­lung des Fahr­zeu­ges waren Ret­tungs­kräf­te aus allen Ein­satz­be­rei­chen als Bera­ter tätig. Daher ist das Leit­mot­to des KEF: „Ent­wickelt von Ret­tungs­kräf­ten für Ret­tungs­kräf­te“.

Ange­dacht ist es, das KLF auch an benach­bar­te Gemein­den für deren Groß­ver­an­stal­tun­gen zu ver­mie­ten.

Städ­te und Kom­mu­nen sind gesetz­lich ver­pflich­tet, ihre Sicher­heits­stan­dards den Gege­ben­hei­ten anzu­pas­sen. Aus die­sem Grund hat die Stadt Forch­heim schon 2017 beschlos­sen, ein KLF auf dem Anna­fest zum Ein­satz zu brin­gen. Ober­bür­ger­mei­ster Kirsch­stein, Bür­ger­mei­ster Franz Streit, der Kom­man­dant der FFW Forch­heim, Jür­gen Mit­ter­mei­er und Kreis­brand­rat Oli­ver Fla­ke nah­men das Auto von Micha­el Mül­ler ent­ge­gen. Fla­ke beton­te, dass der Ein­satz des KLF nicht nur für das Anna­fest, son­dern für das gesam­te Sicher­heits­kon­zept der Stadt Forch­heim ein Gewinn sei: Das Gefah­ren­po­ten­ti­al in der gro­ßen Kreis­stadt Forch­heim sei nicht zu unter­schät­zen, Die Wich­tig­keit eines gesi­cher­ten Brand­schut­zes durch die Feu­er­wehr stei­ge mit den wach­sen­den Risi­ken und Gefah­ren in heu­ti­ger Zeit. Den kirch­li­chen Segen erhielt das KLF mit dem Funk­na­men „Flo­ri­an Forch­heim 49/1“ von Pfar­rer Mar­tin Emge und Pfar­re­rin Ute von Seg­gern.

Ein KLF kommt über­all dort zum Ein­satz, wo Stan­dard-Ein­satz­fahr­zeu­ge auf Grund ihrer bau­li­chen Grö­ße oder Eigen­schaf­ten nicht oder nur schwer ein­setz­bar sind. Die Fahr­zeu­ge gibt es nicht in Seri­en­aus­stat­tung. Sie wer­den indi­vi­du­ell nach dem jewei­li­gen Bedarf und den ein­satz­tech­ni­schen Anfor­de­run­gen nach den aktu­el­len DIN-Vor­schrif­ten bestückt.

Die KLF ermög­li­chen den Ein­satz­kräf­ten gera­de in unweg­sa­mem Gelän­de, auf schma­len Wegen und in engen Gas­sen, frü­her am Ein­satz­ort zu sein, um schnel­ler hel­fen zu kön­nen, erset­zen aber kei­ne auf dem Markt befind­li­chen Ein­satz­fahr­zeu­ge, son­dern schlie­ßen die Ver­sor­gungs­lücke im Ret­tungs­kon­zept der ein­zel­nen Orga­ni­sa­tio­nen.

Da es bereits eini­ge KLF auf dem Markt gibt, liegt das Augen­merk nicht auf den Fahr­zeu­gen selbst, son­dern auf der Kom­bi­na­ti­on zwi­schen Aus­stat­tung und Fahr­ge­stell:

Die tech­ni­schen Daten:

  • Motor: Ben­zin­mo­tor, 1000 ccm, Lei­stung 72 PS
  • Fahr­werk und Antrieb: All­rad­an­trieb mit ange­pass­tem Fahr­werk wegen höhe­rem Gewicht.

Aus­stat­tung:

  • Was­ser­tank 120L
  • Schaum­mit­tel 20 L
  • Hock­druck­lösch­an­la­ge (250 bar) mit 60 m Hock­druck­schlauch mit Lösch­pi­sto­le auf Has­pel mon­tiert
  • Mit­tel­schaum
  • Schwer­schaum
  • Voll­strahl Was­ser 16 m Wurf­wei­te
  • Seil­win­de (Zug­kraft 2 TO )
  • 2. Bat­te­rie mit Elek­tro Ein­spei­sung
  • Funk­ge­rät und Beleuch­tungs­ge­rät mit KFZ-Lade­sta­ti­on
  • LED Umfeld-Beleuch­tung
  • Warn­an­la­ge (Blau­licht u. Horn)

Bela­dung:

  • 1 Fett­brand­lö­scher
  • 1 Co 2 Löscher
  • 1 Pul­ver­lö­scher
  • 1 Ket­ten­sä­ge mit Schutz­aus­rü­stung
  • Absperr­ma­te­ri­al
  • 2 Atem­schutz­mas­ken mit Fil­ter
  • Funk­ruf­na­me: Flo­ri­an Forch­heim 49/1.

Die Stadt Forch­heim wünscht allen Besu­chern viel Spaß auf dem Anna­fest 2019.