Johan­nes Wicht wur­de ver­ab­schie­det im Jugend­hil­fe­aus­schuss der Stadt Bamberg

Dr. Christian Lange verabschiedet Johannes Wicht

Dr. Chris­ti­an Lan­ge ver­ab­schie­det Johan­nes Wicht

Zwei­ter Bür­ger­meis­ter und Vor­sit­zen­der des Jugend­hil­fe­aus­schus­ses Dr. Chris­ti­an Lan­ge ver­ab­schie­de­te am 25.07.2019 das lang­jäh­ri­ge stimm­be­rech­tig­te Mit­glied Johan­nes Wicht. In sei­ner Lau­da­tio erin­ner­te er dar­an, daß Wicht am 13.12.2017 das Bun­des­ver­dienst­kreuz bekom­men hat auf Anord­nung von Bun­des­prä­si­dent Frank-Wal­ter Stein­mei­er. Er war seit 2002 Lei­ter des Netz­wer­kes „AK Jugend­ar­beits­lo­sig­keit“. Jedes Jahr war er betei­ligt bei der Wall­fahrt für Arbeit­neh­mer nach Vier­zehn­hei­li­gen, damit die Jugend­li­chen im Über­gang Schu­le und Beruf eine Aus­bil­dungs­stel­le bekom­men. Er war Initia­tor des Bam­ber­ger Kin­der­stadt­pla­nes der 2014 gedruckt wur­de. Er war Jury-Mit­glied des Bam­ber­ger Jugend­prei­ses der jähr­lich ver­ge­ben wur­de. Von 1998 bis 2010 war er Mit­glied im Diö­zesan­fa­mi­li­en­rat der Erz­diö­ze­se Bam­berg tätig.

Trotz der Hit­ze an die­sem Tag staun­ten die Mit­glie­der über die Ein­satz­freu­de. Als Zei­chen der Wert­schät­zung schenk­te der Bür­ger­meis­ter einen Bocks­beu­tel „Sil­va­ner vom Micha­els­berg“ vom Bam­ber­ger Stifts­gar­ten. Die­ser Wein stammt aus der Wein­bergs­la­ge Bam­ber­ger Micha­els­berg. Die Mit­glie­der des Jugend­hil­fe­aus­schus­ses wür­dig­ten den Abschied von Wicht mit Applaus. Wicht war tief beein­druckt über die­se Ehrung.