Gar­ten­haus in Bam­mers­dorf in Flam­men – Kri­po sucht Zeu­gen

EGGOLS­HEIM, LKR. FORCH­HEIM. Erheb­li­cher Sach­scha­den ent­stand beim Brand eines Gar­ten­hau­ses in der Nacht zum Diens­tag im Gemein­de­teil Bam­mers­dorf. Die Kri­mi­nal­po­li­zei Bam­berg bit­tet um Zeu­gen­hin­wei­se.

Gegen 0.15 Uhr ging bei der Inte­grier­ten Leit­stel­le Bamberg/​Forchheim die Mit­tei­lung über den Brand eines Gar­ten­hau­ses im Bereich des Flur­stückes „Im Gehaag“ ein. Als die Feu­er­wehr ein­traf, stand die Hüt­te bereits voll­stän­dig in Flam­men. Trotz der schnel­len Lösch­ar­bei­ten konn­ten die Ein­satz­kräf­te nicht ver­hin­dern, dass die­se und eine Unter­stell­hal­le zum gro­ßen Teil abbrann­ten.

Glück­li­cher­wei­se wur­de nie­mand ver­letzt. Nach ersten Erkennt­nis­sen ent­stand ein Sach­scha­den in Höhe von etwa 40.000 Euro.

Die Brand­ur­sa­che ist der­zeit noch unklar und Gegen­stand der Ermitt­lun­gen der Bam­ber­ger Kri­mi­nal­po­li­zei. Die Beam­ten schlie­ßen auch eine Brand­stif­tung nicht aus und bit­ten des­halb um Hin­wei­se.

Zeu­gen, denen in der Nacht zum Mitt­woch ver­däch­ti­ge Per­so­nen im Bereich des Flur­stückes „Im Gehaag“ auf­ge­fal­len sind, wer­den gebe­ten, sich unter der Tel.-Nr. 0951÷9129−491 mit der Kri­mi­nal­po­li­zei Bam­berg in Ver­bin­dung zu set­zen.