Rauschgiftdealer festgenommen – Tatverdächtiger in Haft

Gemeinsame Presseerklärung des Polizeipräsidiums Oberfranken und der Staatsanwaltschaft Bamberg

WIESENTTAL, LKR. FORCHHEIM. Intensive Ermittlungen der Polizeiinspektion Ebermannstadt und der Kriminalpolizei Bamberg führten in enger Abstimmung mit der Staatsanwaltschaft Bamberg Freitagfrüh im Gemeindegebiet zur Festnahme eines Rauschgifthändlers und der Sicherstellung von 300 Gramm Marihuana. Zwischenzeitlich erging gegen den iranischen Staatsangehörigen Haftbefehl.

Durch Ermittlungen in der Rauschgiftszene wurden Beamte der Polizei Ebermannstadt auf den 24-jährigen Iraner aufmerksam. Dabei verdichteten sich die Hinweise, dass der Mann Betäubungsmittel an Minderjährige verkauft hat.

Bei der Festnahme und der anschließenden Wohnungsdurchsuchung gelang es den Einsatzkräften, etwa 300 Gramm Marihuana zu beschlagnahmen.

Der junge Mann wurde auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Bamberg noch am gleichen Tag dem Ermittlungsrichter vorgeführt. Dieser erließ einen Untersuchungshaftbefehl, weshalb die Polizisten den Iraner in eine Justizvollzugsanstalt einlieferten. Die Ermittlungen der Kriminalpolizei Bamberg gegen den Tatverdächtigen dauern an.