Land­kreis Bam­berg star­tet Modell­pro­jekt zur Schwimm­för­de­rung bei Kin­dern

„25.000 Bah­nen für den guten Zweck.“

Scheckübergabe „Bahnenschwimmen“ (Quelle: Rudolf Mader)

Scheck­über­ga­be „Bah­n­en­schwim­men“ (Quel­le: Rudolf Mader)

Immer mehr Kin­der ver­las­sen die Grund­schu­le als Nicht­schwim­mer. Um die­sen Trend zu stop­pen, hat der Land­kreis Bam­berg jetzt mit ver­schie­de­nen Koope­ra­ti­ons­part­nern ein umfang­rei­ches Modell­pro­jekt zur Schwimm­för­de­rung bei Kin­dern ins Leben geru­fen. „Schwim­men för­dert nicht nur die moto­ri­schen Fähig­kei­ten und ist wich­tig für unse­re Gesund­heit. Schwim­men ret­tet im Zwei­fel auch Leben. Dar­um ist es uns eine Her­zens­an­ge­le­gen­heit, unse­ren Kin­dern das Ele­ment Was­ser näher zu brin­gen und den Spaß am Schwim­men zu ver­mit­teln“, erklärt Land­rat Johann Kalb.

Bah­n­en­schwim­men für den guten Zweck

Das Pro­jekt besteht aus drei wesent­li­chen Bau­stei­nen. Den Start­schuss mach­te das „Bah­n­en­schwim­men für die gute Sache“ vom 6. bis 10. Mai. Ziel war es, inner­halb von 30 Minu­ten mög­lichst vie­le Bah­nen zugun­sten eines guten Zwecks zu schwim­men. Dabei such­te jedes teil­neh­men­de Kind im Vor­feld einen „Spon­so­ren“, der jede geschwom­me­ne Bahn mit 10 Cent ver­gü­tet. Land­rat Johann Kalb: „Das Ergeb­nis kann sich sehen las­sen. 880 Dritt- und Viert­kläss­ler von 18 Schu­len im Land­kreis schwam­men rund 25.000 Bah­nen und haben so sage und schrei­be 7.300 € gesam­melt.“ Der Erlös kommt zur Hälf­te dem Schul­bau­ern­hof Hein­ers­hof e. V. in Stol­zen­roth zu Gute, der den Schu­len mit päd­ago­gi­schen Ange­bo­ten zur Ver­fü­gung steht. Mit der ande­ren Hälf­te wird ein För­der­schul­sport­fest im Rah­men der der Inter­na­tio­na­len Woche des Land­krei­ses Bam­berg co-finan­ziert, bei dem auch Jugend­li­che einer Schu­le für Hör­ge­schä­dig­te aus dem pol­ni­schen Part­ner­land­kreis Jele­nia Góra teil­neh­men wer­den. Land­rat Johann Kalb: „Ich dan­ke allen Schwim­me­rin­nen und Schwim­mern für ihren tat­kräf­ti­gen Ein­satz sowie unse­rem Staat­li­chen Schul­amt Bam­berg für Ihre Unter­stüt­zung.“

„Nicht ver­pen­nen, lie­ber Schwim­men und Ren­nen“

Ein wei­te­rer Bau­stein fand vom 15. bis 18. Juli in Hall­stadt statt. Unter dem Mot­to „Nicht ver­pen­nen, lie­ber Schwim­men und Ren­nen“ nah­men 200 Schü­le­rin­nen und Schü­ler der 2. bis 4. Klas­se der Hans-Schül­ler Grund­schu­le Hall­stadt an der Aktiv­wo­che für auf­ge­weck­te Kin­der teil. In Zusam­men­ar­beit mit dem Turn­ver­ein Hall­stadt, der Stadt Hall­stadt, der Was­ser­wacht – KV Bam­berg und der Hans-Schül­ler Grund­schu­le Hall­stadt stell­te die Ehren­amts­stel­le am Land­kreis Bam­berg ein span­nen­des und abwechs­lungs­rei­ches Pro­gramm auf, das die jun­gen Teil­neh­me­rin­nen und Teil­neh­mer zu Spiel, Spaß und vor allem viel Bewe­gung ani­mier­te. Geför­dert wur­de die Woche von der Adal­bert-Raps-Stif­tung Kulm­bach sowie der Stif­tung Hel­fen tut gut. Spon­sor ist auch das „Bun­des­pro­gramm Inte­gra­ti­on durch Sport“.

Schwimm­för­de­rung schon im Vor­schul­al­ter

Abge­run­det wird das Modell­pro­jekt durch den drit­ten Bau­stein. Die­ser zielt auf die Schwimm­för­de­rung bei den ganz Klei­nen ab. In Zusam­men­ar­beit mit dem St. Micha­el Kin­der­gar­ten in Brei­ten­güß­bach und einem Schwimm­trai­ner des Turn­ver­eins Hall­stadt wur­den in den ver­gan­ge­nen Wochen Vor­schul­kin­dern erste Grund­kennt­nis­se im Schwim­men ver­mit­telt.

Land­rat Johann Kalb: „Schwim­men ist nicht allein Auf­ga­be der Schu­len. Viel­mehr sind wir alle in die Pflicht genom­men – Fami­lie, Eltern, Ver­ei­ne, Bil­dungs­ein­rich­tun­gen, Kin­der­ta­ges­stät­ten –, die Lehr­kräf­te mit die­ser wich­ti­gen Auf­ga­be nicht allei­ne las­sen.“ Auch dür­fe man sich nicht in der trü­ge­ri­schen Sicher­heit wägen, dass das ‚See­pferd­chen‘ ein Garant für siche­res Schwim­men sei. Viel­mehr sei es eine Moti­va­ti­on für die Kin­der, wei­ter­hin flei­ßig zu üben.

Das Pro­jekt­start ist wur­de im noch lau­fen­den Schul­jahr 2018/2019 erfolg­reich gestar­tet und soll auch im kom­men­den Schul­jahr wei­ter vor­an­ge­trie­ben wer­den.