Angehende Tagespflegepersonen aus dem Raum Forchheim absolvieren Grundkurs mit Erfolg

Die erfolgreichen TeilnehmerInnen des Grundkurses. Foto: Landratsamt Forchheim

Die erfolgreichen TeilnehmerInnen des Grundkurses. Foto: Landratsamt Forchheim

Seit der Gesetzesänderung im Oktober 2005 benötigen alle Tagespflegepersonen eine Pflegeerlaubnis. Voraussetzung dafür sind neben der Teilnahme an einem Grund- und Aufbaukurs über insgesamt 100 Stunden Theorie, Selbstlerneinheiten, persönliche Eignung, kindergerechte Räume, Praktikum und ein Erste-Hilfe-Kurs am Kind.

Die Kindertagespflege ist neben der Betreuung in einer Krippe ein gleichrangiges, familiennahes, flexibles und verlässliches Betreuungsangebot für Kinder von 0-3 Jahren, Tagespflegepersonen können generell auch ältere Kinder bis maximal 14 Jahren betreuen.

Derzeit betreuen 43 Tagespflegepersonen 166 Kinder in Stadt und Landkreis Forchheim. Im Oberfrankenvergleich steht Forchheim damit an der Spitze.