Schul­ab­schluss an der Adal­bert-Stif­ter-Schu­le in Forch­heim

Die drei Schulbesten von links Lena Swatschek, Lea-Sofie-Ruf und Nadine Lochner gemeinsam mit Klassenlehrer und Schulleitung und Schulrätin. Foto: A. Hitschfel

Die drei Schul­be­sten von links Lena Swat­schek, Lea-Sofie-Ruf und Nadi­ne Loch­ner gemein­sam mit Klas­sen­leh­rer und Schul­lei­tung und Schul­rä­tin. Foto: A. Hitsch­fel

Lea-Sophie Ruf, Nadi­ne Loch­ner und Lena Swat­schek hei­ßen die schul­be­sten Abschluss­schü­ler der Adal­bert-Stif­ter-Schu­le Forch­heim. Im Rah­men einer Schul­ab­schluss­fei­er in der Aula wur­den die jun­gen Haupt­schü­ler durch Schul­lei­tung und Leh­rer­schaft ver­ab­schie­det.

„Es ist jedes Jahr für einen Leh­rer ein ganz beson­de­res emo­tio­na­ler Moment, wenn er sei­ne Schü­ler in die rea­le Welt ent­las­sen müs­se“, sag­te Schul­lei­ter Mar­tin Horn ein­gangs sei­ner Abschluss­re­de in der Aula der Adal­bert-Stif­ter-Schu­le. Die neue Schul­rä­tin Cor­du­la Hader­lein, die vie­le der Schü­le­rin­nen und Schü­ler, wie sie erzähl­te, selbst noch mit ein­ge­schult habe, hat­te es sich natür­lich nicht neh­men las­sen an ihren ein­sti­gen Wir­kungs­kreis zurück­zu­keh­ren und zu schau­en, was aus „ihren Schü­le­rin­nen und Schü­lern“ gewor­den ist. Lehr­kraft Tho­mas Wolf sag­te, dass die Abschluss­schü­le­rin­nen und ‑schü­ler in Sum­me von der Ein­schu­lung bis zur neun­ten Klas­se nun rund 10500 Unter­richt­stun­den an rund 2520 Unter­richts­stun­den „abge­lei­stet“ hät­ten, so Wolf.

Lehr­kraft Susan­ne Löser berich­te­te dar­über, wie sie, gemein­sam mit ihrem Leh­rer­kol­le­gen die bei­den Abschluss­klas­sen in der sieb­ten Klas­se über­nom­men und bis jetzt zum Abschluss geführt hat­te. Sie habe die bei Leh­rern gefürch­te­te Klas­se 7 A zuge­teilt bekom­men. Am Anfang sei­en die Schü­le­rin­nen und Schü­ler, so Löser selbst „Schlit­ten mit ihr gefah­ren“. Inner­halb von 90 Minu­ten habe sie sechs Ver­wei­se ver­tei­len müs­sen; Rekord. „Es sei­en Stüh­le geflo­gen, die Schü­ler woll­ten aus­te­sten wie weit sie gehen kön­nen“, plau­der­te Löser aus dem sprich­wört­li­chen Näh­käst­chen des Schul­all­tags und den Pro­ble­men die es für man­chen Leh­rer zu lösen galt.

Von ähn­li­chen Erleb­nis­sen berich­te­te Leh­rer­kol­le­ge Tho­mas Wolf, der dann in der die „B‑Klasse“ über­nahm. Er sei anfäng­lich froh gewe­sen, dass er wie­der heil aus dem Unter­richt gekom­men sei, so Wolf. Man habe mit man­chen Schü­lern „wah­re Gegen­spie­ler“ gehabt. Ver­dutzt habe er zur Kennt­nis neh­men müs­sen, wie Schü­ler beim Pau­sen­gong das Klas­sen­zim­mer nicht durch die Türe ver­las­sen hät­ten, son­dern ein­fach durch das Fen­ster raus­ge­sprun­gen sei­en. Von Mit­tei­lun­gen, über Ver­wei­se bis hin zu Schul­aus­schlüs­sen sei alles dabei gewe­sen, so Wolf wei­ter.

Über­ein­stim­mend berich­te­ten bei­de Päd­ago­gen, dass sich nach anfäng­li­chen Schwie­rig­kei­ten Schü­ler und Leh­rer ange­nä­hert hät­ten, ja viel mehr noch. Bei­de Lehr­kräf­te berich­te­ten über­ein­stim­mend, dass die Schü­le­rin­nen und Schü­ler ihnen im Lau­fe der Zeit rich­tig „ans Herz gewach­sen“ sei­en. Man sei trau­rig die Abschluss­schü­ler nun ins „wirk­li­che Leben“ ent­las­sen zu müs­sen, so Wolf.

Bei der anschlie­ßen­den Zeug­nis­über­ga­be konn­ten die Schü­le­rin­nen und Schü­ler der bei­den Abschluss­klas­sen ihre Zeug­nis­se in Emp­fang neh­men. Unter den Abschluss­schü­lern wur­den auch drei Schü­le­rin­nen für beson­de­re Lei­stun­gen geehrt. Lea-Sophie Ruf hol­te sich mit einem Noten­schnitt von 1,4 nicht nur den Titel Schul­be­ste, son­dern konn­te sich – sehr zur Freu­de von Schul­lei­ter Mar­tin Horn – auch den Titel „Land­kreis­be­ste Haupt­schü­le­rin“ holen. Nadi­ne Loch­ner (2,3) und Lena Swat­schek (2,5) erhiel­ten eben­falls Ehrun­gen für ihre schu­li­schen Lei­stun­gen.

Dass das anfäng­li­che von den Lehr­kräf­ten schwie­ri­ge Ver­hält­nis zwi­schen Schü­lern und Leh­rern der Ver­gan­gen­heit ange­hört zeig­te die herz­li­che Ver­ab­schie­dung mit der sich jeder Schul­ab­gän­ger per­sön­lich und mit Umar­mung von den Klas­sen­leh­rern und auch von der ehe­ma­li­gen Schul­lei­te­rin Cor­du­la Hader­lein und von Schul­lei­ter Mar­tin Horn ver­ab­schie­de­ten. „Wir haben es geschafft; Leh­rer und Schü­ler“, sag­te Susan­ne Löser ziem­lich am Ende ihrer Aus­füh­run­gen. Nach Been­di­gung des offi­zi­el­len Teils fei­er­ten Leh­rer, Schü­ler und Eltern den Erfolg der Absol­ven­ten in der Schul­au­la.