MdL Micha­el Hof­mann: “Lan­des­stif­tung för­dert Sanie­rung von Bau­denk­mä­lern in Pautz­feld und Ober­tru­bach”

MdL Michael Hofmann: Die Dorfscheune in Pautzfeld wird saniert. Dafür gibt es einen Zuschuss der Bayerischen Landesstiftung.

MdL Micha­el Hof­mann: Die Dorf­scheu­ne in Pautz­feld wird saniert. Dafür gibt es einen Zuschuss der Baye­ri­schen Lan­des­stif­tung.

Die Reno­vie­rung des histo­ri­schen Gemein­de­hau­ses in Pautz­feld ist abge­schlos­sen. Das Schmuck­stück im Orts­kern ist ein Para­de­bei­spiel für eine fach­ge­rech­te und gelun­ge­ne Revi­ta­li­sie­rung eines Bau­denk­mals. Die zum Ensem­ble dazu­ge­hö­ri­ge Dorf­scheu­ne und der Dorf­brun­nen mit­samt dem Vor­platz wer­den nun eben­falls im Rah­men der Dorf­er­neue­rung durch die Gemein­de Hal­lern­dorf saniert. „Dafür gewährt die Baye­ri­sche Lan­des­stif­tung einen Zuschuss in Höhe von 10.900 Euro“, infor­miert Land­tags­ab­ge­ord­ne­ter Micha­el Hof­mann. Er freut sich sehr, dass das Fach­res­sort des Staats­mi­ni­ste­ri­ums für Wis­sen­schaft und Kunst in sei­ner Stel­lung­nah­me den Restau­rie­rungs­maß­nah­men in Pautz­feld eine über­re­gio­na­le Bedeu­tung bei­gemes­sen hat. „Das zau­ber­haf­te Gemein­de­haus erhält noch den wei­te­ren Rah­men, den es ver­dient“, war die ein­hel­li­ge Mei­nung der Zuschuss­ge­ber. Mit der Instand­set­zung der Scheu­ne und dem wei­te­ren Umgriff wird das Pautz­fel­der Orts­zen­trum noch wei­ter auf­ge­wer­tet“, fin­det auch Hof­mann.

Für ein wei­te­res Bau­pro­jekt im Land­kreis, der Gesamt­sa­nie­rung des Kauf­hau­ses Wöl­fel in Ober­tru­bach, hat die Baye­ri­sche Lan­des­stif­tung eine För­de­rung in Höhe von 6.000 Euro bereit­ge­stellt. Das Bau­denk­mal ist in Pri­vat­be­sitz und stellt eine orts­bild­prä­gen­de Beson­der­heit dar. „Bei der För­der­zu­sa­ge wur­den beson­ders der erheb­li­che hand­werk­li­che Auf­wand beim Erhalt der pit­to­res­ken auf­ge­blen­de­ten Fen­ster­rah­mun­gen, der Zie­gel­stein­fas­sa­de und der orna­men­tier­ten Laub­sä­ge­ar­bei­ten in den Gie­bel­drei­ecken berück­sich­tigt“, erklärt der Stimm­kreis­ab­ge­ord­ne­te.