MdL Michael Hofmann: „Landesstiftung fördert Sanierung von Baudenkmälern in Pautzfeld und Obertrubach“

MdL Michael Hofmann: Die Dorfscheune in Pautzfeld wird saniert. Dafür gibt es einen Zuschuss der Bayerischen Landesstiftung.

MdL Michael Hofmann: Die Dorfscheune in Pautzfeld wird saniert. Dafür gibt es einen Zuschuss der Bayerischen Landesstiftung.

Die Renovierung des historischen Gemeindehauses in Pautzfeld ist abgeschlossen. Das Schmuckstück im Ortskern ist ein Paradebeispiel für eine fachgerechte und gelungene Revitalisierung eines Baudenkmals. Die zum Ensemble dazugehörige Dorfscheune und der Dorfbrunnen mitsamt dem Vorplatz werden nun ebenfalls im Rahmen der Dorferneuerung durch die Gemeinde Hallerndorf saniert. „Dafür gewährt die Bayerische Landesstiftung einen Zuschuss in Höhe von 10.900 Euro“, informiert Landtagsabgeordneter Michael Hofmann. Er freut sich sehr, dass das Fachressort des Staatsministeriums für Wissenschaft und Kunst in seiner Stellungnahme den Restaurierungsmaßnahmen in Pautzfeld eine überregionale Bedeutung beigemessen hat. „Das zauberhafte Gemeindehaus erhält noch den weiteren Rahmen, den es verdient“, war die einhellige Meinung der Zuschussgeber. Mit der Instandsetzung der Scheune und dem weiteren Umgriff wird das Pautzfelder Ortszentrum noch weiter aufgewertet“, findet auch Hofmann.

Für ein weiteres Bauprojekt im Landkreis, der Gesamtsanierung des Kaufhauses Wölfel in Obertrubach, hat die Bayerische Landesstiftung eine Förderung in Höhe von 6.000 Euro bereitgestellt. Das Baudenkmal ist in Privatbesitz und stellt eine ortsbildprägende Besonderheit dar. „Bei der Förderzusage wurden besonders der erhebliche handwerkliche Aufwand beim Erhalt der pittoresken aufgeblendeten Fensterrahmungen, der Ziegelsteinfassade und der ornamentierten Laubsägearbeiten in den Giebeldreiecken berücksichtigt“, erklärt der Stimmkreisabgeordnete.