Land­kreis Bam­berg: Bau der Real­schu­len schrei­tet vor­an

Der Bau- und Wirt­schafts­aus­schuss ver­gibt Auf­trä­ge im Wert von 1,5 Mil­lio­nen Euro für die Real­schu­len Scheß­litz und Hirschaid

Verschiedene Kreisstraßen und die Giechburg waren das Ziel einer Besichtigungsfahrt des Bau- und Wirtschaftsausschusses des Landkreises Bamberg. Fotos: Pressestelle Landratsamt

Ver­schie­de­ne Kreis­stra­ßen und die Giech­burg waren das Ziel einer Besich­ti­gungs­fahrt des Bau- und Wirt­schafts­aus­schus­ses des Land­krei­ses Bam­berg. Fotos: Pres­se­stel­le Land­rats­amt

Arbei­ten im Wert von rund 1,5 Mil­lio­nen Euro hat der Bau- und Wirt­schafts­aus­schuss des Land­krei­ses Bam­berg am Mitt­woch in nicht­öf­fent­li­cher Sit­zung für ver­schie­de­ne Bau­maß­nah­men an den Real­schu­len Scheß­litz und Hirschaid ver­ge­ben. Die Mit­glie­der des Gre­mi­ums besich­tig­ten anschlie­ßend mit Vor­sit­zen­dem Land­rat Johann Kalb im Rah­men einer Rund­fahrt ver­schie­de­ne Kreis­stra­ßen und lie­ßen sich die Sanie­rungs­ar­bei­ten an der Giech­burg erläu­tern.

Die Ver­ga­ben: Für 361.516 Euro wird das Unter­neh­men Tief­bau Pfi­ster (Brei­ten­güß­bach) die Bau­gru­be für die Zwei­fach­sport­hal­le mit Men­sa in Scheß­litz her­stel­len. 98.004 Euro kostet der Aus­tausch der 24 bis­he­ri­gen Tafeln gegen 41 Pylo­nen-Klapp­ta­feln. Die­sen Auf­trag erhält die Fir­ma Witt­ler, Ber­lin. Für 133.054 Euro kauft der Land­kreis Schul­mö­bel (u.a. 32 Leh­rer­pul­te, 27 Side­boards, 24 Schrän­ke und sechs Rega­le) bei der Fir­ma VS (Tau­ber­bi­schofs­heim). Beleuch­tungs­ar­bei­ten wer­den für 101.160 Euro an die Fir­ma Schnei­der (Neu­markt) ver­ge­ben. Medi­en- und EDV-Tech­nik wird die Fir­ma Admi­ni­stra­tor 24 (Bisch­berg) für 88.620 Euro lie­fern. 28.086 Euro ruft die Fir­ma VS (Tau­ber­bi­schofs­heim) für 766 Schwing­stüh­le für Schü­ler auf. Der Glas­fa­ser­an­schluss für die Real­schu­le Scheß­litz wird für 26.418 Euro von der Fir­ma T‑Systems Inter­na­tio­nal erstellt.

Für die Erwei­te­rung der Real­schu­le Hirschaid wur­den die Elek­tro- und Fern­mel­de­tech­nik­ar­bei­ten ver­ge­ben. Die­se wer­den von der Fir­ma Elek­tro-Witt­ner, Bam­berg, für 491.060 Euro aus­ge­führt. Für 139.141 Euro wur­den Arbei­ten „Gebäu­de­au­to­ma­ti­on“ ver­ge­ben an die Fir­ma Auma­sys, Strul­len­dorf.

Die Real­schu­le Scheß­litz: Die Erwei­te­rung und Gene­ral­sa­nie­rung der Real­schu­le Scheß­litz ist mit ins­ge­samt knapp 37 Mil­lio­nen Euro ver­an­schlagt und erstreckt sich von Novem­ber 2016 bis Som­mer 2024. Aktu­ell wer­den dort mehr als 750 Schü­ler in 34 Klas­sen unter­rich­tet. Die Erwei­te­rung des Schul­ge­bäu­des (14 Mil­lio­nen Euro) wur­de im Novem­ber 2018 abge­schlos­sen. Aktu­ell läuft die Gene­ral­sa­nie­rung im zwei­ten Bau­ab­schnitt. Im Herbst 2019 soll der Bau der Dop­pel­sport­hal­le mit Men­sa und All­wet­ter­platz begin­nen. Hier­für ist eine Bau­zeit von zwei Jah­ren ein­ge­plant. Außer­dem wer­den mit Betei­li­gung der Stadt Scheß­litz und des Schul­för­der­ver­eins, Park­platz und Bus­spur gebaut. 2019 ist ein Inve­sti­ti­ons­vo­lu­men von 6,5 Mil­lio­nen Euro vor­ge­se­hen.

Die Real­schu­le Hirschaid: Das Pro­jekt sieht einen zwei­ge­schos­si­gen Anbau an das bestehen­de Schul­ge­bäu­de mit sie­ben Klas­sen­räu­men, Musik­zim­mer, Ganz­ta­ges­be­treu­ung, Men­sa und Räu­me für die erwei­ter­te Schul­lei­tung vor. Im Bedarfs­fall kann die­ser Anbau um ein drit­tes Stock­werk erwei­tert wer­den. An die vor­han­de­ne Ein­fach­turn­hal­le wird eine Zwei­fach­turn­hal­le ange­baut. Auch die­se ist so kon­zi­piert, dass sie zu einer Drei­fach­turn­hal­le erwei­tert wer­den kann. Erneu­ert wer­den das Rasen­sport­feld, der Hart­platz und die 100 m Lauf­bahn. Im Zuge der Bau­maß­nah­me wird der Pau­sen­hof ver­grö­ßert. Der Start­schuss fiel im Okto­ber 2018. Die Fer­tig­stel­lung ist im Herbst 2020 vor­ge­se­hen. 2019 ist ein Inve­sti­ti­ons­vo­lu­men von 1,7 Mil­lio­nen Euro vor­ge­se­hen.