Vor­trag „Auf­at­men – Vom Sinn des Nichts­tuns“ in Forch­heim

Am Mon­tag, 15. Juli fin­det in den Räu­men des Klo­ster­ver­eins St. Anton, Klo­ster­stra­ße 12 in Forch­heim, aus der Rei­he „Gott und die Welt“ der Vor­trag „Auf­at­men – Vom Sinn des Nichts­tuns“ statt. Der Beginn ist um 19:30 Uhr. Rita Krauß lei­tet der Ver­an­stal­tung über die Mög­lich­kei­ten der Urlaubs-Nicht-Akti­vi­tä­ten.

Die Feri­en oder der Urlaub ste­hen bevor: eine Zeit, in der man sich vor­nimmt, end­lich ein­mal etwas Sinn­vol­les zu tun – etwas, was einem Freu­de berei­tet.

Doch nicht immer sind es Plä­ne, Vor­ha­ben, die uns Sinn brin­gen. Oft ist es gera­de ihr Aus­blei­ben, um sich wie­der auf die wich­ti­gen Din­ge zu besin­nen. Auf­at­men, durch­at­men, raus­ge­hen aus dem All­tag und ein­fach nichts tun!

Sie sind herz­lich ein­ge­la­den, in Gemein­schaft über den Sinn des Nichts­tuns nach­zu­den­ken, mit­ein­an­der zu spre­chen, medi­ta­ti­ve Ele­men­te zu erle­ben und einen Bezug zur Hl. Schrift her­zu­stel­len.

Der Klo­ster­ver­ein St. Anton e.V. lädt ganz herz­lich zu dem Vor­trag ein.
Der Zugang ist von der Drei­kir­chen­stra­ße aus über den Innen­hof (ehe­ma­li­ger Klo­ster­gar­ten).