Ver­such­te Brand­stif­tung in Scheß­litz – Kri­po sucht Zeu­gen

SCHEß­LITZ, LKR. BAM­BERG. Glück­li­cher­wei­se ohne grö­ße­ren Scha­den ende­te am frü­hen Mitt­woch­mor­gen ein Feu­er im Ein­gangs­be­reich eines Mehr­fa­mi­li­en­hau­ses im Stadt­ge­biet. Die Kri­mi­nal­po­li­zei Bam­berg hat die Ermitt­lun­gen auf­ge­nom­men und bit­tet um Zeu­gen­hin­wei­se.

Gegen 2.30 Uhr bemerk­te ein Bewoh­ner, dass ein bis­lang Unbe­kann­ter die Ver­gla­sung der Ein­gangs­tü­re eines Mehr­fa­mi­li­en­hau­ses in der Stra­ße „Oberend“ ein­ge­wor­fen hat­te. Anschlie­ßend schmiss er einen brenn­ba­ren Gegen­stand durch die ent­stan­de­ne Öff­nung. Bevor sich die­ser voll­stän­dig ent­zün­den und wei­te­ren Scha­den anrich­ten konn­te, erlosch das klei­ne Feu­er.

Zeu­gen, denen im frag­li­chen Zeit­raum ver­däch­ti­ge Per­so­nen und/​oder Fahr­zeu­ge im Bereich Oberend auf­ge­fal­len sind, wer­den gebe­ten, sich unter der Tel.-Nr. 0951/9129–491 mit der Kri­mi­nal­po­li­zei Bam­berg in Ver­bin­dung zu set­zen.