Betrug durch unseriöse Handwerksfirmen – Polizei warnt und gibt Verhaltenshinweise

(ots) – Aus aktuellem Anlass warnt die Kriminalpolizei – hauptsächlich in den Bereichen Erlangen, Neustadt an der Aisch und Uffenheim – vor Werbung bzw. Angeboten unseriöser Firmen und gibt Verhaltenstipps.

In der Vergangenheit kam es schon häufiger vor, dass unseriöse Firmen Dienstleistungen angeboten haben, welche über die Tageszeitung oder Prospektverteilung in Form von Postwurf-Flyern beworben wurden. Die Masche der Betrüger besteht darin, dass sie beispielsweise Teppich-, Stein- und Fassadenreinigungen anbieten, doch die später ausgeführten Arbeiten meist unprofessionell oder mangelhaft durchführen. Die Kunden erhalten im Anschluss Rechnungen, die den Arbeiten bei weitem nicht gerecht werden und völlig überteuert sind. Die Verkaufsbroschüren machen auf den ersten Blick einen seriösen Eindruck.

Die Kriminalpolizeiinspektionen Ansbach und Erlangen warnen vor diesen aktuell in Mittelfranken beworbenen, betrügerischen Angeboten. Sie raten zu folgendem:

  • Überprüfen Sie vor der Auftragsvergabe die Glaubwürdigkeit der Firma. Recherchieren Sie – wenn möglich – zuvor im Internet, im Bekanntenkreis oder bei der Handwerksammer.
  • Überprüfen Sie die angegebene Adresse sowie die Telefonnummer, ob darunter tatsächlich eine seriöse Firma gemeldet ist.
  • Vereinbaren Sie vor einer Auftragsübergabe einen Kostenvoranschlag. Informieren Sie sich, welche Kosten für Ihre Art des Auftrages üblicherweise anfallen. Eine seriöse Firma wird Ihnen immer einen Kostenvoranschlag anbieten.
  • Lassen Sie keine Fremden in Ihre Wohnung. Sollte dies erforderlich sein, lassen Sie die Unbekannten nicht alleine. Ziehen Sie – wenn möglich – eine Person Ihres Vertrauens hinzu.
  • Sollten Sie Opfer der Betrugsmasche geworden sein oder ein derartiges Angebot erhalten haben, zeigen Sie den Vorfall umgehend bei der nächsten Polizeidienststelle an. In dringenden Fällen wählen Sie den Polizeinotruf unter 110.