Erzbistum Bamberg gibt die neuen Leitenden Pfarrer bekannt

Sie leiten ab 1. September die Pastoralteams in denen neuen Seelsorgebereichen

Nachdem die Zuschnitte und Namen der künftigen Seelsorgebereiche bereits feststehen, hat das Erzbistum Bamberg jetzt die Namen der künftigen Leitenden Pfarrer bekannt gegeben. Der Leitende Pfarrer steht an der Spitze des Seelsorgeteams aus Priestern, Diakonen, Pastoral- und Gemeinereferentinnen und –referenten, die für jeden Seelsorgebereich zum 1. September 2019 zunächst bis 31. August 2022 eingesetzt werden. Die Tätigkeit des Leitenden Pfarrers ist grundsätzlich auf sechs Jahre befristet, kann aber um eine Amtszeit verlängert werden.

  1. Hofer Land: Hans-Jürgen Wiedow
  2. Kulmbach: Hans Roppelt
  3. Frankenwald: Detlef Pötzl
  4. Kronach: Thomas Teuchgräber
  5. Coburg Stadt und Land: Peter Fischer
  6. Gottesgarten: Georg Birkel
  7. Lichtenfels-Obermain: Lars Rebhan
  8. Obermain-Jura: Gerhard Möckel
  9. Gügel: Peter Barthelme
  10. Main-Itz: Markus Schürrer
  11. Bamberger Osten: Marcus Wolf
  12. Bamberger Westen: Matthias Bambynek
  13. Geisberg-Regnitztal: Marianus Schramm
  14. Main-Aurach: Walter Ries
  15. Steigerwald: Albert Müller
  16. Bayreuth: Dr. Josef Zerndl
  17. Fränkische Schweiz Nord: Bernhard Simon
  18. Auerbach-Pegnitz: P. Marek Flasinski
  19. Jura-Aisch: Daniel Schuster
  20. Fränkische Schweiz: Florian Stark
  21. Neubau: Joachim Cibura
  22. Forchheim: Martin Emge
  23. Höchstadt: Kilian Kemmer
  24. Aurach-Seebachgrund: Helmut Hetzel
  25. Erlangen Nord-West: Marcel Jungbauer
  26. Erlangen: Michael Schüpferling
  27. Pegnitztal: Stefan Alexander
  28. Nürnberg Mitte-Nord-West: Markus Bolowich
  29. Nürnberg Nord-Ost: Rainer Gast
  30. Nürnberg Südstadt-West: Alexander Gießen
  31. Fürth Stadt: Markus Goller
  32. Fürth Land: Matthias Stepper
  33. Dreifrankenland im Steigerwald: Wolfgang Dettenthaler
  34. Oberer Aischgrund: Gerd Richard Neumeier
  35. Ansbach Stadt und Land: Hans Kern