Rucksack entrissen – Zeugen gesucht

NEUNKIRCHEN A.BRAND, LKR. FORCHHEIM. Zwei Unbekannte raubten einer Frau unter Anwendung von Gewalt auf einem Radweg zwischen Dormitz und Neunkirchen a. Brand Mittwochnacht den Rucksack samt Inhalt. Die Kriminalpolizei Bamberg hat die Ermittlungen übernommen und sucht Zeugen.

Laut der Frau saßen die beiden Männer gegen 20.30 Uhr in Dormitz an der Bushaltestelle in Richtung Neukirchen a.Brand. Als die 33-Jährige den Radweg in Richtung Neunkirchen a.Brand parallel zur Staatsstraße 2240 entlanglief, folgten ihr die beiden. Kurz vor der Unterführung zur Staatsstraße hielten sie die Frau auf und fragten nach einer Zigarette. Als die 33-Jährige zu ihrem Rucksack griff, entriss ein Täter ihr den schwarzen Rucksack, während der andere sie körperlich anging. Im Anschluss trennten sich die Täter. Einer flüchtete in Richtung Neunkirchen a.Brand und einer in Richtung Dormitz. Zwischen 20.45 Uhr und 21 Uhr hielt ein Autofahrer mit Kindern nach der Tat auf der Straße an und fuhr die Frau nach Hause. Bei der Tat erlitt sie leichte Verletzungen.

Einer der Täter trug bei der Tat eine Basecap. Der erbeutete Rucksack war schwarz mit rosa Applikationen.

Die Kriminalpolizei Bamberg hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet um Hinweise:

– Wer hat die Männer an der Bushaltestelle gegen 20.30 Uhr in Dormitz gesehen?

– Wer hat eine Auseinandersetzung auf dem Radweg zwischen Dormitz und Neunkirchen a.Brand beobachtet?

– Insbesondere sucht die Polizei nach den Autofahrer, der die Frau nach der Tat mitgenommen hatte.

Hinweise nimmt die Kriminalpolizei Bamberg unter der Tel.-Nr. 0951/9129-491 entgegen.