1.Shotokan Kara­te­zen­trum Forch­heim beim Funa­ko­shi Cup in Lauf

Beim tra­di­ti­ons­rei­chen Funa­ko­shi Cup, einem der älte­sten Kara­te Tur­nie­re in der Regi­on, haben die Ath­le­ten des 1.Shotokan Kara­te­zen­trums Forch­heim ordent­lich abge­räumt.

Mit 11 Kämp­fern tra­ten die Forch­hei­mer am ver­gan­ge­nen Sams­tag im „Back­ofen“ der Bit­ter­bach­hal­le in Lauf, gegen Ath­le­ten aus ganz Bay­ern an. Die extrem hohen Tem­pe­ra­tu­ren in der Hal­le for­der­ten von allen Ath­le­ten und Betreu­ern ein hohes Tri­but.
Gut vor­be­rei­tet von Char­ly Git­tel­bau­er lie­fer­ten die Forch­hei­mer in der Kate­go­rie Kata eine glän­zen­de Vor­stel­lung. Bei den Masters waren mit Mar­kus Voll­may­er und Andre­as Pol­ster zwei erfah­re­ne Kara­te­kas am Start. Voll­may­er konn­te in einem star­ken Teil­neh­mer­feld den 3. Platz erkämp­fen, eben­so Pol­ster der mit sei­ner gan­zen Wett­kampfrou­ti­ne einen sehr guten Kampf ablie­fer­te.

Bei den Schü­lern und Jugend­li­chen war das 1.SKZ Forch­heim noch erfolg­rei­cher. Oli­ver Schnell, der eine sehr star­ke Grup­pe erwischt hat­te, konn­te hier einen her­vor­ra­gen­den 2. Platz bele­gen. Jas­min Mar­ti­ni, die immer bes­ser wird, sicher­te sich gleich­falls einen glän­zen­den 2. Platz. Der Höhe­punkt war dann Livia Lowry, die sich ganz sou­ve­rän den 1.Platz erkämpf­te. Mit Livia Lowry haben die Forch­hei­mer eine ganz bemer­kens­wer­te jun­ge Kara­te­ka in ihren Rei­hen. Kon­se­quent und ziel­stre­big ver­folgt sie ihr Ziel und ihren Weg im Kara­te und die gezeig­ten Lei­stun­gen bei all ihren Wett­kämp­fen deu­ten an, dass hier ein Talent her­an­wächst von dem noch viel zu hören sein wird.

Von Sil­via Schna­bel her­vor­ra­gend ein­ge­stellt und vor­be­rei­tet betra­ten dann die Kum­ite Kämp­fer die Tatami(Wettkampfmatte).
Mile­na Ste­fa­no­va, mitt­ler­wei­le bei den Junio­ren auf sta­bil hohem Niveau kämp­fend, zeig­te wie­der ein­mal ihre gan­ze Klas­se und hol­te sich in einem star­ken Auf­tritt den 1. Platz. Lenn­art Dietsch, bei den Jugend­li­chen, der sich eben­falls mehr und mehr zu einem her­aus­ra­gen­den Kara­te­ka ent­wickelt, erkämpf­te sich eben­falls den 1.Platz.

In einem span­nen­den Final Duell gegen das Kara­te Dojo Nai­la, hol­te sich das das Kum­ite Team mit Rosen Ste­fa­nov, Nico Gott­hard und Lenn­art Dietsch einen sehr guten 2.Platz. Eben­falls den 2.Platz konn­ten sich im Ein­zel mit einem beherz­ten Kampf Ame­lie Hagit­te und Oli­ver Schnell sichern.

Jeweils Drit­ter wur­de Rosen Ste­fa­nov und Nova Lowry. Die Bei­den hat­ten Ath­le­ten aus dem Natio­nal und Bay­ern­ka­der zum Geg­ner und lie­fer­ten sehr beherz­te Kämp­fe ab, die sie nur ganz knapp ver­lo­ren. Das 1.SKZ Forch­heim war zum ersten Mal bei die­sem Tur­nier dabei und bei ins­ge­samt 500 Star­tern war die­ser Wett­kampf ein beacht­li­ches Ereig­nis.

Da sich alle SKZ Wett­kämp­fer unter den ersten Drei platz­ie­ren konn­ten, war der Auf­tritt der Forch­hei­mer höchst bemer­kens­wert. Trotz der enor­men Hit­ze waren die Trai­ner des 1.SKZ mit den Lei­stun­gen ihrer Schütz­lin­ge mehr als zufrie­den.