Motorradfahrer erliegt seinen Verletzungen

WIESENTTAL, LKR. FORCHHEIM. Seinen schweren Verletzungen erlag am Freitagmittag ein Motorradfahrer, nachdem er auf der Staatsstraße St2186 nahe des Ortsteils Oberfellendorf alleinbeteiligt gegen ein Verkehrszeichen geprallt war.

Der 27-Jährige aus Frankfurt am Main war, kurz nach 12.30 Uhr, mit seiner Honda auf der Staatsstraße St2186 vom Ortsteil Oberfellendorf nach Gössmannsberg unterwegs. Vermutlich aufgrund eines Fahrfehlers verlor er im Verlauf einer Linkskurve die Kontrolle über seine Maschine und prallte gegen ein Verkehrszeichen. Schwerstverletzt kam der Mann einige Meter entfernt in einem Feld zum Liegen.

Zwei Autofahrer leisteten sogleich Erste Hilfe und verständigten die Rettungskräfte. Rasch kam auch der Notarzt mit einem Rettungshubschrauber vor Ort. Trotz aller Reanimationsmaßnahmen erlag der 27-Jährige noch an der Unfallstelle seinen Verletzungen. Ein weiterer Motorradfahrer, ebenfalls aus Hessen, der mit ihm unterwegs war, erlitt einen Schock und musste vor Ort ärztlich behandelt werden.

Auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Bamberg kam ein Sachverständiger an die Unfallstelle und unterstützte die Beamten der Polizei Ebermannstadt bei der Klärung der Unfallursache. Es entstand ein Gesamtsachschaden von zirka 2.000 Euro.

Feuerwehrkräfte sind derzeit insbesondere noch für die örtliche Umleitung im Einsatz. Die Staatsstraße ist zurzeit (Stand: 14.45 Uhr) im Bereich der Unfallstelle noch komplett gesperrt.