Rosen und Honig­mes­se im Bam­ber­ger Bie­nen­gar­ten

Nicht nur zur Messe ein Gast, sondern auch im Bamberger Bienengarten zuhause: die Maler-Rose 'Paul Gauguin'.
Nicht nur zur Messe ein Gast, sondern auch im Bamberger Bienengarten zuhause: die Maler-Rose 'Paul Gauguin'.

Am Sonn­tag, 16. Juni, fin­det von 14 bis 17 Uhr eine Rosen- und Honig­mes­se im Bie­nen­gar­ten der Bie­nen-Info­Wa­be am Bie­nen­weg 1 in Bam­berg statt. Im Vor­der­grund steht der Aspekt einer bie­nen­freund­li­chen Gar­ten­ge­stal­tung. Auch ohne Kauf­ab­sich­ten erhal­ten Besu­cher kom­pe­ten­te Bera­tung zur Pfle­ge der „Köni­gin der Blu­men“. Im Fal­le von Krank­heits­sym­pto­men dür­fen schad­haf­te Pflanz­tei­le mit­ge­bracht wer­den, die von Jean­net­te Frank, Inha­be­rin des Schau­gar­tens Gala­ro­sa, dia­gno­sti­ziert wer­den. Die Schwer­punk­te der Rosen­spe­zia­li­stin aus Alten­dorf-Seuß­ling sind Eng­li­sche Rosen, hoch­ran­ken­de Ram­bler­ro­sen, Strauch­ro­sen und Rosen­stämm­chen. Für die Ver­kaufs­schau ach­tet sie auf beson­ders bie­nen­freund­li­che, meist offen­blü­ti­ge Sor­ten, deren Nek­tar und Pol­len nicht weg­ge­züch­tet wur­den. Eini­ge der Rosen sind dau­er­haf­ter Gast im Bam­ber­ger Bie­nen­gar­ten, der jeder­zeit öffent­lich zugäng­lich ist. Wer zu den Rosen auch den unter dem Regio­nal­sie­gel geim­ker­ten Bam­ber­ger Lagen­ho­nig ersteht, hat viel Gutes für die Natur getan, so die Ver­an­stal­ter Rein­hold Bur­ger und Ilo­na Muni­que von der Initia­ti­ve Bie​nen​-leben​-in​-Bam​berg​.de. Sie wei­sen außer­dem auf einen Ein­kaufs-Bring­dienst für Nut­zer der Erba-Tief­ga­ra­ge hin.

Wei­te­re Infor­ma­tio­nen unter https://​bie​nen​-leben​-in​-bam​berg​.de/​a​k​t​i​v​i​t​a​t​e​n​-​u​n​d​-​t​e​r​m​i​ne/