Leserbrief: Bahnseitenweg im Forchheimer Norden

Sehr geehrte Damen und Herrn,

die Bahn AG übermittelte mit eigenem Foto: der Bahnseitenweg Jean-Paul Straße zur Piastenbrücke ist für die Öffentlichkeit wieder frei durchgängig!

Der Weg war ohne Vorankündigung im Herbst 2018 von der Bahn gesperrt worden.

Ein Probegang offenbarte folgendes:

Der Eingang auf Seiten der Piastenbrücke ist frei – leider ist der Ausgang nach ca. 300 m in die Jean-Paul Straße noch gesperrt, also wieder zurück?

Der Eingang auf den Bahnseitenweg von der Jean-Paul Straße aus ist auch weiterhin noch gesperrt.

Welch höherer Sinn steckt hier wohl dahinter?

Mit freundlichen Grüßen
Otwin Schneider
Für die Bürgerinitiative Forchheim Nord