Israel-Vortrag und Studienreise „Land der Gegensätze und Faszination“ in Forchheim

Der Holocaust-Überlebende und internationale TV-Gast Dr.Herbert Hillel Goldberg referiert am Dienstag, 25. Juni 2019, ab 19.30 Uhr über „Israel im Blickfeld der Bibel in Zeiten von Krisen und der Zukunft“.

Der Gründer des Aufklärungs- und Hilfswerks Lema an Zion (www.lemaanzion.de) sowie Träger des polnischen silbernen Verdienstkreuzes gibt, begleitet von seinem Sohn David, Einblick ins aktuelle Geschehen im gesamten Nahen Osten und zu „Israel, von Gott das kleinste unter allen Völkern genannt, für ewig als sein Eigentumsvolk erwählt“.

Zu Vortrag und anschließender Begegnung laden ein in die Kreuzkirche in Forchheim, Am Siechhaus 4: die Evangelisch-Freikirchliche Gemeinde (Baptisten) sowie als Organisatoren Franz Renker und Martin Kühn vom „Freundes- und Förderkreis der Synagoge Ermreuth“.

Eintritt frei – Spenden erbeten. Interessierte an der Studienreise „Israel: Land der Bibel, der Faszination und Gegensätze“ (23.2.-1.3.2020 – Faschingsferien) treffen sich für Informationsaustausch und Kennenlernen schon ab 19 Uhr. Infos: Telefon 09191-4595 und 7941433 – (Email) pfarrer.martin.kuehn@web.de