FZO-Hechtseminar 2019 wartet mit Neuerungen auf

Anfang Mai fand, zum inzwischen neunten Mal, ein Seminar zum Thema Hechtangeln im Rahmen der FZO-Zielfischseminare statt. Auch in diesem Jahr ein 2-tägiger Kurs mit Theorie- und Praxisteil, unter der Leitung von FZO Referent Sebastian Mylnek, zum Einstieg in die Hechtangelei angeboten.

FZO Referent Sebastian MLYNEK erklärt die Eigenschaften von verschiedenen Kunstködern

FZO-Referent Sebastian Mylnek erklärt die Eigenschaften von verschiedenen Kunstködern

Am Samstagnachmittag fand in den Räumlichkeiten von Fisherman`s World in 95448 Bayreuth, Ottostraße 15, die theoretische Ausbildung statt. Hierbei wurde u.a. auf Körperbau, Jagd- und Fressverhalten des Hechtes, sowie auf die bevorzugten Standorte von Esox Lucius im Gewässer eingegangen.

Außerdem wurde über die verschiedenen Angelmethoden, mit denen man dem Zielfisch des Seminars nachgestellt werden kann und das hierfür jeweils notwendige Angelgerät gesprochen. Im Anschluß daran wurde durch die Referenten die im Seminar zum Einsatz kommenden Geräte der Kursteilnehmer in Augenschein genommen. Bei dieser Gelegenheit konnte eventuell Fehlendes gleich vor Ort nachgerüstet werden.

FZO Referent Wolfgang BECKER zeigt Wurftechnik und Laufeigenschaften der unterschiedlichen Gummiköder.

FZO-Referent Wolfgang Becker zeigt Wurftechnik und Laufeigenschaften der
unterschiedlichen Gummiköder.

Am Sonntagmorgen ging es dann ab 07.00 Uhr an den Egloffsteiner Teich des Kreisfischereivereins PEGNITZ e.V. Ein gepflegter Angelteich mit einem starken Hechtbesatz, obendrein leicht erreichbar in der Nähe der Ortschaft Trockau gelegen. Hier wurden die Seminarteilnehmer vom Kursleiter und den FZO-Referenten Wolfgang Becker und Ralf Glas in Gruppen über die Benutzung der verschiedenen Ködertypen unterrichtet.

Wolfgang Becker führte zunächst die Benutzung von Gummiködern vor, Ralf Glas zeigte die Führung von Crankbaits und Blechködern wie Spinner und Blinker. Danach erklärte Sebastian Mylnek, wie Jerkbaits zu fischen sind. Die Kursteilnehmer konnten die jeweiligen Köder auch am Gerät der Referenten selbst ausprobieren.

FZO Referent Wolfgang BECKER gibt seine aktuellen Tipps für die Handhabung des Gerätes weiter.

FZO-Referent Wolfgang Becker gibt seine aktuellen Tipps für die Handhabung des Gerätes weiter.

Dieser Ausbildungsteil wurde erstmalig in dieser Form durchgeführt und stieß bei den Seminargästen auf großes Interesse. Schon während der Erläuterungen konnten die ersten Fische – jedoch leider untermaßig – angelandet werden. Nach schonender Befreiung von den Haken wurden diese zurück
ins Wasser gesetzt.

Im Anschluss an die Ködervorführung konnten sich die Seminarteilnehmer, nun mit eigenem Gerät auf die Jagd nach Esox Lucius machen. Die Referenten standen natürlich weiterhin mit Rat und – wenn nötig – Tat zur Seite.

Die Teilnehmer setzten das Erlernte gut um, so dass an diesem Vormittag über 20 Hechte zum Anbiss verführt werden konnten.

Über das Fischereizentrum Oberfranken (FZO)

Das Fischereizentrum Oberfranken ist einer der größten Anbieter von Vorbereitungslehrgängen zur Fischerprüfung in Bayern. An etwa 20 Standorten im nordbayerischen Raum werden seit 2010 Angler auf die Fischerprüfung vorbereitet. Neben der Prüfungsvorbereitung bietet das FZO auch hochwertige Praxisseminare zum Angeln auf verschiedene Zielfische an, bei denen in kleinen Gruppen die jeweiligen Angelmethoden von Grund auf erlernt werden. Weitere Informationen finden Sie unter www.fischereizentrum-oberfranken.de

Autor: FZO-Referent Ralf Glas