Bargeld geraubt – Kripo Bamberg sucht Zeugen

BAMBERG / HALLSTADT, LKR. BAMBERG. Auf Bargeld hatten es zwei bislang Unbekannte abgesehen, die zwei Männer in den Morgenstunden des Samstages im Hallstadter Stadtteil Dörfleins beraubten. Die Kriminalpolizei Bamberg ermittelt und sucht Zeugen.

Der 31-jährige Pole und sein 21 Jahre alter rumänischer Bekannter hielten sich um zirka 4.45 Uhr in Bamberg, Sandstraße, auf Höhe der Justizvollzugsanstalt auf. Dort wurden sie von zwei ihnen unbekannten Männern angesprochen. Alle vier stiegen wenig später in ein Taxi ein, das die Gruppe nach Dörfleins brachte. Um kurz nach 5 Uhr stiegen die Männer in der Hirtenstraße Ecke Angerstraße aus und das Taxi fuhr davon. Gleich darauf griffen die beiden Unbekannten den 31-Jährigen und seinen Bekannten an, schlugen beide nieder und entwendeten einen Geldbeutel mit einem niedrigen vierstelligen Bargeldbetrag. Anschließend flüchteten die Täter zu Fuß. Die beiden Leichtverletzten wandten sich an Passanten, die daraufhin die Polizei verständigten. Eine Fahndung nach den Tatverdächtigen verlief ohne Ergebnis.

Die gesuchten Männer werden wie folgt beschrieben:

  1. Täter:
  • zirka 30 Jahre alt
  • geschätzte 180 Zentimeter groß, kräftige Figur
  • helle Haut, kurze schwarze Haare, an den Seiten rasiert
  • bekleidet mit einer dunklen, ärmellosen Jacke, weißem Shirt, eventuell Jeans, hellen Schuhen
  1. Täter:
  • zirka 30 Jahre alt
  • etwa 180 Zentimeter groß und schlank
  • dunkler Teint, kurze und krause, schwarze Haare, eventuell Oberlippenbart
  • trug eine schwarze Jacke, dunkle Trainingshose und dunkle Schuhe

Die Beamten fragen:

–       Wer hat am Samstagmorgen, um zirka 4.45 Uhr, die zwei Tatverdächtigen in der Sandstraße in Bamberg, im Bereich der JVA, gesehen?

–       Wer hat die beiden Männer, ab etwa 5 Uhr, im Hallstadter Stadtteil Dörfleins gesehen oder sie mitgenommen?

–       Wer kann Hinweise auf die Identität und/oder den Aufenthaltsort der Tatverdächtigen geben?

Zeugen werden gebeten, sich bei der Kripo Bamberg unter der Tel.-Nr. 0951/9129-491 zu melden.