Frän­ki­sche Brat­wurst­wo­chen von 29. Juni – 14. Juli

Die Brat­wurst eine ech­te „Frän­kin“!

In ganz Franken beliebt: "Blaue Zipfel"

In ganz Fran­ken beliebt: “Blaue Zip­fel”. Foto: A. Dittrich

Vom 29. Juni bis 14. Juli ver­an­stal­ten die Bezirks­ver­bän­de Unter‑, Mit­tel- und Ober­fran­ken des Baye­ri­schen Hotel und Gast­stät­ten­ver­ban­des zum vier­zehn­ten Mal die Frän­ki­schen Brat­wurst­wo­chen. Dies­mal wie­der mit den Part­nern, dem Frän­ki­schen Wein­bau­ver­band e.V. und dem Pri­va­te Braue­rei­en Bay­ern e.V..

Sie sind eine Hul­di­gung an eine ech­te Frän­kin! So zeich­net sich Fran­kens belieb­te­ster Snack durch sei­nen ein­ma­li­gen Vari­an­ten­reich­tum hin­sicht­lich Zuta­ten, Her­stel­lung wie auch in der Zube­rei­tung aus – die Brat­wurst gibt es sozu­sa­gen auf „Tau­send und eine Art“! In der deut­schen Küche gibt es wahr­schein­lich kein Nah­rungs­mit­tel, das auf so vie­le unter­schied­li­che Arten den Genie­ßer beglückt. In die­sem Jahr steht der beson­de­re Genuss durch den Ein­satz ver­schie­den­ster hoch­wer­tig­ster Gewür­ze im Fokus. Es ist gelun­gen Ingo Hol­land, den ehe­ma­li­gen Ster­nen­koch und Grün­der der Genuss­ma­nu­fak­tur „Altes Gewürzamt“ in Klin­gen­berg für die kuli­na­ri­sche Erleb­nis­rei­se zu gewin­nen.

Die Brat­wurst­wo­chen ste­hen auch 2019 unter dem Logo „Fei­nes aus Fran­ken“ (www​.fei​nes​aus​fran​ken​.de). Die teil­neh­men­den gastro­no­mi­schen Betrie­be des Hote­lund Gast­stät­ten­ver­ban­des wer­den ihre Gäste auf einen kuli­na­ri­schen Streif­zug durch das Brat­wurst­land Fran­ken füh­ren. Ob aus Schweine‑, Rind‑, Kalb­fleisch oder Wild, ob als grobe‑, gewolf­te- oder fei­ne Brat­wurst oder gebrüht im sau­ren Sud, gebra­ten, gegrillt oder geräu­chert, im Teig­man­tel oder in der Sup­pe, sie begeg­net einem stän­dig.

Mar­ti­na Fehl­ner, MdL, und tou­ris­mus­po­li­ti­sche Spre­che­rin der SPD hat ger­ne wie­der die Funk­ti­on als Schirm­her­rin über­nom­men. Die För­de­rung der Brat­wurst­kul­tur in der Gastro­no­mie ist ihr ein Anlie­gen, weil die unter­schied­lich­sten Spe­zia­li­tä­ten, die dem Gast näher­ge­bracht wer­den, zu einer Stär­kung des Tou­ris­mus und des Renom­mees von Fran­ken als Urlaubs­de­sti­na­ti­on bei­tra­gen. Aber auch für den hei­mi­schen Brat­wurst­lieb­ha­ber wird es sicher Neu­es zu ent­decken geben.

Die Brat­wurst als „Frän­kin“ wird natür­lich auch wäh­rend der Brat­wurst­wo­chen von zwei typi­schen Spe­zia­li­tä­ten, die ohne Zwei­fel zur Brat­wurst gehö­ren, beglei­tet. So ist der Fran­ken­wein, hier spe­zi­ell zu den Brat­wurst­ge­rich­ten ein wah­rer Fran­ke, der Sil­va­ner, eine genuss­vol­le Berei­che­rung. Auch die frän­ki­schen Bier­spe­zia­li­tä­ten, vom Hel­len über Pils, Wei­zen, Zwickel und vor allem dem Kel­ler­bier, dür­fen hier nicht feh­len. Bei­de zeich­nen sich in Fran­ken, wie die Brat­wurst, durch her­vor­ra­gen­de Qua­li­tät gepaart mit geschmack­li­cher Viel­falt sowie hoher Pro­fes­sio­na­li­tät bei der Erzeu­gung aus.

Beim Auf­tritt des Sil­va­ners, der Leit­sor­te Fran­kens, lässt sich natür­lich auch die Reprä­sen­tan­tin des Fran­ken­weins, die Frän­ki­sche Wein­kö­ni­gin Caro­lin Mey­er, nicht neh­men, auf die beson­de­ren Genuss­erleb­nis­se ein­zu­ge­hen.

Die Gast­stät­ten von Hof über Nürn­berg bis Aschaf­fen­burg kann der inter­es­sier­te Gast auf der Inter­net­sei­te: www​.fei​nes​aus​fran​ken​.de erfah­ren. Hier steht eine inter­ak­ti­ve Kar­te zur Ver­fü­gung, von der ein Link auf die Web­site der jeweils teil­neh­men­den Gast­häu­ser führt. So steht einem Streif­zug durch das Brat­wurst­land Fran­ken nichts im Wege. In den Betrie­ben wird der Gast durch eine Urkun­de, die den Betrieb als Brat­wurst­haus aus­weist sowie spe­zi­el­le Spei­se­kar­ten und Tisch­auf­stel­ler auf die Brat­wurst­wo­chen hin­ge­wie­sen. Für die Gäste gibt es zudem ein Quiz rund um die Brat­wurst mit attrak­ti­ven Prei­sen. Die Teil­nah­me­un­ter­la­gen gibt es beim Wirt und im Inter­net unter der vor­be­zeich­ne­ten Adres­se.

Zum Abschluss kann man nur allen Gästen fro­he Stun­den bei ihrer Genuss­tour und Guten Appe­tit wün­schen.