För­der­mit­tel der der Baye­ri­schen Lan­des­stif­tung für den Land­kreis Forch­heim

Am ver­gan­ge­nen Diens­tag tag­te der Rat der Baye­ri­schen Lan­des­stif­tung. MdL und Mini­ster Glau­ber, der ein lang­jäh­ri­ges, ehe­ma­li­ges Mit­glied des Stif­tungs­ra­tes ist, teilt fol­gen­de Bewil­li­gun­gen für den Land­kreis Forch­heim mit:

  • Katho­li­sches Pfarr­amt St. Niko­laus Pinz­berg:
    Für Sanie­rungs­maß­nah­men an der Wal­pur­gis-Kapel­le auf dem Ehren­bürg wird ein Zuschuss in Höhe von 17.400 € bewil­ligt.
  • Katho­li­sche Kir­chen­stif­tung St. Mar­tin:
    Für die Außen­sa­nie­rung der Satt­ler­tor­str. 2 und der Haupt­str. 20/22 wird ein Zuschuss in Höhe von 46.000 € bewil­ligt.
  • Evang. Luth. Kir­chen­ge­mein­de und Deka­nat Mug­gen­dorf:
    Für die Dach­sa­nie­rung und zum Fen­ster­aus­tausch am Deka­nats­ge­bäu­de wird ein Zuschuss in Höhe von 12.900 € bewil­ligt.

„Wenn Gel­der vom Frei­staat in unse­ren Land­kreis flie­ßen, freue ich mich natür­lich jedes Mal. Es ist aller­dings ein beson­ders schö­ner Zufall, dass die Bewil­li­gung der Gel­der für die Wal­pur­gis-Kapel­le auf dem Ehren­bürg so kurz nach dem Wal­ber­la­fest ent­schie­den wird“ freut sich Glau­ber. Das Wal­ber­la und sei­ne Kapel­le aus dem 16./17. Jahr­hun­dert stellt eines der Wahr­zei­chen der Frän­ki­schen Schweiz und des Regie­rungs­be­zir­kes Ober­fran­ken dar. „Die­ser Bedeu­tung wird mit der Zutei­lung der För­der­mit­tel Rech­nung getra­gen. Doch auch die Gel­der für die ande­ren Pro­jek­te zei­gen, wel­che denk­mal­pfle­ge­risch über­re­gio­na­le Bedeu­tung vie­le Objek­te im Land­kreis haben“. Durch die För­de­rung sol­cher Objek­te wird auch das tra­di­tio­nel­le Hand­werk gestärkt, denn das Know­how des Hand­werks ist bei der Sanie­rung sol­cher alten Gebäu­de unab­ding­bar.

Dar­über hin­aus erfol­gen fol­gen­de Bewil­li­gun­gen für den Regie­rungs­be­zirk Ober­fran­ken:

  • Pri­va­ter Antrag­stel­ler:
    Für die Erneue­rung der Fen­ster eines Anwe­sens in der Let­zen­gas­se in Bam­berg wird ein Zuschuss in Höhe von 5.000 € bewil­ligt.
  • Pri­va­ter Antrags­stel­ler:
    Für die Sanie­rung eines Anwe­sens am Obe­ren Ste­phans­berg in Bam­berg wird ein Zuschuss in Höhe von 15.000 € bewil­ligt.
  • Pri­va­ter Antrags­stel­ler:
    Für die Sanie­rung eines Anwe­sens in der Haupt­stra­ße in Scheß­litz wird ein Zuschuss in Höhe von 9.800 €bewil­ligt.
  • Pri­va­ter Antrags­stel­ler:
    Für die Sanie­rung eines Anwe­sens in der Wei­he­rer Str. in Viereth-Trun­stadt wird ein Zuschuss in Höhe von 8.000 € bewil­ligt.
  • Pri­va­ter Antrags­stel­ler:
    Für die Sanie­rung eines Anwe­sens in der Sulz­dor­fer Str. in Wie­sen­feld wird ein Zuschuss in Höhe von 4.250 € bewil­ligt
  • Pri­va­ter Antrag­stel­ler:
    Für die Sanie­rung eines Anwe­sens in der Goe­the­stra­ße in Coburg wird ein Zuschuss in Höhe von 13.600 € bewil­ligt.
  • Pri­va­ter Antrag­stel­ler:
    Für die Sanie­rung der Säu­len der Sand­stein­pfor­te eines Anwe­sens in der Abt-Mösin­ger-Str. in Klo­ster­lang­heim wird ein Zuschuss in Höhe von 7.000 € bewil­ligt.
  • Pri­va­ter Antrag­stel­ler:
    Für die Sanie­rung eines Anwe­sens in der Ket­schen­gas­se in Coburg wird ein Zuschuss in Höhe von 7.000 € bewil­ligt.
  • Stadt Coburg:
    Für die Sanie­rung und den Umbau der Alten Anger­turn­hal­le in Coburg wird ein Zuschuss in Höhe von 30.000 € bewil­ligt.
  • Deut­scher Orden:
    Für den Neu­bau des Sucht­hil­fe­zen­trums Haus St. Georg in Kro­nach wird ein Zuschuss in Höhe von 211.500 € bewil­ligt.
  • Evang.-Luth. Kir­chen­ge­mein­de St. Mar­tin:
    Für die Instand­set­zung des Evang.-Luth. Pfarr­hau­ses in Lich­ten­fels wird ein Zuschuss in Höhe von 9.120 € bewil­ligt.
  • Pri­va­ter Antrag­stel­ler:
    Für den Umbau eines Anwe­sens in Unter­grä­f­en­thal wird ein Zuschuss in Höhe von 9.400 € bewil­ligt.
  • Pri­va­ter Antrag­stel­ler:
    Für die Sanie­rung eines Anwe­sens in der Schernecker Str. in Buche­rod wird ein Zuschuss in Höhe von 7.650 € bewil­ligt.
  • Stadt Kulm­bach:
    Für die Sanie­rung des Anwe­sens Ober­hacken 8 (Bau­amt) in Kulm­bach wird ein Zuschuss in Höhe von 70.500 € bewil­ligt.
  • Pri­va­ter Antrags­stel­ler:
    Für die Sanie­rung eines Anwe­sens in der Bahn­hof­str. in Coburg wird ein Zuschuss in Höhe von 13.600 € bewil­ligt.
  • Pri­va­ter Antrags­stel­ler:
    Für die Sanie­rung der Holz­le­ge und des Heu­bo­dens eines Anwe­sens in Hors­dorf wird ein Zuschuss von 3.800 € bewil­ligt.
  • Kath. Kir­chen­stif­tung Vier­zehn­hei­li­gen:
    Für die Sanie­rung und Erwei­te­rung des Geläuts der Basi­li­ka Vier­zehn­hei­li­gen wird ein Zuschuss in Höhe von 8.100 € bewil­ligt.
  • Pri­va­ter Antrags­stel­ler:
    Für die Sanie­rung eines Anwe­sens am Markt­platz in Kulm­bach wird ein Zuschuss in Höhe von 34.000 € bewil­ligt.
  • Pri­va­ter Antrags­stel­ler:
    Für die Erneue­rung der Dach­ein­deckung eines Anwe­sens in der Grötschen­reu­ther­str. in Tröstau wird ein Zuschuss in Höhe von 2.550 € bewil­ligt.