Blick über den Zaun: Von Norwegen nach Bad Steben – Abschlusskonzert der Meisterklasse

Dag Jensen

Dag Jensen

Wenn sich die Interessenten nicht nur aus Deutschland anmelden, sondern auch aus Spanien, Portugal, Österreich, Türkei, Korea, Taiwan, Island, Frankreich oder gar Australien, dann wissen die Verantwortlichen, dass ein ganz besonderer Meisterkurs mit einem ganz besonderen Dozenten ansteht. In diesem Fall ist es der langjährige Solofagottist Professor Dag Jensen, der das Interesse von Meisterschülern aus der ganzen Welt weckt.

Oberfranken ist für den norwegischen Spitzenfagottisten längst kein unbekanntes Terrain mehr. Schon in den 1980er-Jahren war er vier Jahre lang Solofagottist der Bamberger Symphoniker, seit einigen Jahren kommt er regelmäßig zu einem Meisterkurs von Haus Marteau, der Internationalen Musikbegegnungsstätte des Bezirks, nach Oberfranken. Zum Abschluss seines Meisterkurses konzertiert der prominente Musiker diesmal am Montag, 13. Mai 2019 um 19.00 Uhr im Katholischen Pfarrsaal von Bad Steben, Badstraße 21.

Dag Jensen hatte bereits im Alter von erst 16 Jahren eine erste Anstellung als Kontrafagottist beim Philharmonischen Orchester Bergen in der Tasche. Nach seinem Wirken bei den „Bambergern“ war er Solofagottist beim WDR Sinfonieorchester in Köln und musizierte als Solist mit den Rundfunksinfonieorchestern in München, Stuttgart und Köln sowie mit dem Württembergischen Kammerorchester Heilbronn. Als Solofagottist holte ihn Claudio Abbado ins Festival Orchester von Luzern, Seiji Ozawa ins Orchester des Saito Kinen Festival im Japanischen Matsumoto und Sandor Vegh in die Camerata Academica Salzburg.

Einen wichtigen Platz in seinem künstlerischen Wirken nimmt die Kammermusik ein. Dag Jensen ist Mitglied in dem berühmten Bläserensemble von Sabine Meyer und im Ensemble Villa Musica. 1984 und 1990 ging er aus dem renommierten ARD-Musikwettbewerb als Sieger hervor. Zahlreiche Werke auf CD dokumentieren sein künstlerisches Schaffen. 1997 wurde Dag Jensen, Professor an der Hochschule für Musik und Theater Hannover, 2011 wurde er an die Hochschule für Musik und Theater München berufen. Sein aktueller Kurs in Bad Steben beinhaltet Solo- und Orchesterliteratur und richtet sich vor allem an hochbegabte Jugendliche, die ein Studium anvisieren und an bereits Studierende. Klavierassistentin ist die Pianistin Midori Kitagawa, mit der Dag Jensen bereits mehrere CDs eingespielt hat.

„Wenn solche hochkarätigen Dozenten wie Dag Jensen alljährlich zu Meisterkursen in unsere Internationale Musikbegegnungsstätte Haus Marteau kommen, dann unterstreicht dies den Stellenwert unserer Einrichtung bei der Aus- und Fortbildung begabter junger Musikerinnen und Musiker“, verdeutlicht Bezirkstagspräsident Henry Schramm.

Der Meisterkurs für Fagott mit Prof. Dag Jensen findet vom 10 bis 14. Mai 2019 statt. Termin für das Abschlusskonzert ist Montag, 13. Mai 2019 um 19 Uhr im Katholischen Pfarrsaal, Badstraße 21 in Bad Steben.

Weitere Information: www.haus-marteau.de

Abschlusskonzert des Meisterkurses für Fagott mit Prof. Dag Jensen

  • Montag, 13.05.2019, 19 Uhr
  • Kath. Pfarrsaal, Badstraße 21 in Bad Steben
  • Eintrittskarten gibt es zum Preis von acht Euro an der Abendkasse.