Hotelfachschule Pegnitz: Prämie des Schulträgers für beste Absolventinnen und Absolventen

Zeugnisausgabe an der Hotelfachschule Pegnitz mit Landrat Hermann Hübner

Zeugnisausgabe an der Hotelfachschule Pegnitz mit Landrat Hermann Hübner

Die Prüfungsbesten an der Hotelfachschule Pegnitz, Fachschule des Landkreises Bayreuth für das Hotel- und Gaststättengewerbe, erhalten erstmalig im Juli 2019 eine Prämie des Schulträgers.

Landrat Hermann Hübner setzt damit einen zusätzlichen finanziellen Anreiz für die drei besten Absolventinnen und Absolventen eines Jahrgangs an der Hotelfachschule Pegnitz und honoriert herausragende Leistungen mit einem Notendurchschnitt bis 1,50 im Abschlusszeugnis mit einer Prämie des Schulträgers von 1.000 Euro, 500 Euro und 300 Euro. Bei einem darüber liegenden Notendurchschnitt wird diese Prämie jeweils halbiert.

Der Landkreis Bayreuth hat im September 1990 die kommunale Fachschule als Fortbildungseinrichtung für die Mitarbeiter des Hotel- und Gaststättengewerbes eingerichtet. Die Hotelfachschule Pegnitz ist seit ihrer Gründung mit 1.106 Absolventinnen und Absolventen die größte Hotelfachschule in Bayern.

Die Prämie des Schulträgers für die drei Prüfungsbesten wird zusätzlich zu der vom Freistaat Bayern gewährten Meisterprämie in Höhe von 1.500 Euro ausgezahlt.