Schach in Ober­fran­ken: Gro­ßes Schnell­schach-Open in Kir­chen­lami­tz

Drei Mei­ster­schaf­ten unter einem Dach

Das größ­te Schach­tur­nier die­ses Jah­res in Hoch­fran­ken steht bevor. Zu ihrer belieb­ten offe­nen Stadt­mei­ster­schaft laden die Schach­freun­de Kir­chen­lami­tz am Sams­tag, 4. Mai, um 14 Uhr ins Ver­eins­heim des Klein­tier­zucht­ver­eins ein. Wie­der­um wer­den drei Mei­ster­schaf­ten in einem Wett­be­werb aus­ge­spielt. Und es gibt eine Neue­rung.

In den ver­gan­ge­nen Jah­ren kamen jeweils mehr als 40 Denk­sport­ler nach Kir­chen­lami­tz. Das Teil­neh­mer­feld war immer hoch­ka­rä­tig besetzt. 2018 gewann Peter Sei­del, ehe­ma­li­ger Spit­zen­spie­ler der SF Kir­chen­lami­tz, jetzt in Dien­sten des SC Höchstadt/​Aisch.

In Kir­chen­lami­tz kön­nen selbst­ver­ständ­lich alle inter­es­sier­ten Schach­spie­ler – vom jun­gen Anfän­ger bis zum rou­ti­nier­ten Senio­ren­spie­ler – mit­spie­len. Am Ende gibt es drei Wer­tun­gen:

  • Der ober­frän­ki­sche Schach­ver­band trägt im Rah­men des Opens in Kir­chen­lami­tz sei­ne Senio­ren-Schnell­schach-Mei­ster­schaft aus. Alle Teil­neh­mer aus den Jahr­gän­gen 1959 oder älter sowie alle Teil­neh­me­rin­nen aus den Jahr­gän­gen 1969 und älter kämp­fen um den Ober­fran­ken-Titel. Für Teil­neh­mer ab 75 Jah­ren – im Schach­jar­gon „Nesto­ren“ – lockt ein eige­ner Pokal. Die „Jung­se­nio­ren“ – Teil­neh­mer aus den Jahr­gän­gen 1969 und älter – spie­len zum zwei­ten Mal einen eige­nen Titel aus.
  • Der Kreis­ver­band Hof-Bay­reuth-Kulm­bach ermit­telt wie­der­um sei­nen Schnell­schach-Mei­ster.
  • Die Schach­freun­de Kir­chen­lami­tz rufen alle Ver­eins- und Hob­by­spie­ler aus Kir­chen­lami­tz zur Teil­nah­me an der Stadt­mei­ster­schaft auf. Wer in Kir­chen­lami­tz wohnt oder dem Schach­klub ange­hört, hat Chan­cen auf die­sen Titel.

Dane­ben geht es natür­lich für alle Teil­neh­mer um den begehr­ten Pokal für den Tur­nier­sie­ger. Zusätz­lich war­ten wert­vol­le Sach­prei­se auf die erfolg­reich­sten Teil­neh­mer. Und die aus­rich­ten­den Schach­freun­de loben „Rating-Prei­se“ aus – das heißt, auch die besten Spie­ler mit einer Deut­schen Wer­tungs­zahl (DWZ) unter 1500, unter 1700 und unter 1900 erhal­ten einen Son­der­preis und eine Urkun­de.

Erst­mals wer­den auch eige­ne Jugend­prei­se ver­ge­ben. Die besten drei Jugend­li­chen aus der Alters­klas­se U18 bekom­men Gut­schei­ne im Wert von 50, 30 und 20 Euro.

Los geht’s am 4. Mai um 14 Uhr im Hasen­züch­ter­heim, Hal­ler­stei­ner Weg 23 in Kir­chen­lami­tz. Gespielt wer­den sie­ben Run­den Schnell­schach mit einer Bedenk­zeit von 20 Minu­ten pro Spie­ler und Par­tie. Schirm­herr ist der Kir­chen­lami­t­zer Bür­ger­mei­ster Tho­mas Schwarz.

Zur offe­nen Stadt­mei­ster­schaft kann man sich per E‑Mail an schach-​tt@​web.​de anmel­den. Die Teil­neh­mer­li­ste schließt erst am 4. Mai um 13.30 Uhr end­gül­tig. Das Start­geld beträgt fünf Euro.

Die Schach­freun­de und der Kreis­ver­band Hof-Bay­reuth-Kulm­bach wei­sen beson­ders dar­auf hin, dass das Tur­nier offen für alle Schach­spie­ler aus nah und fern ist – auch wenn sie (noch) kei­nem Ver­ein ange­hö­ren.

Alle Infos gibt’s auch im Inter­net: http://​www​.schach​kreis​-hof​.de/​O​p​e​n​1​9​.​pdf
Und auf der Face­book-Sei­te der Schach­freun­de Kir­chen­lami­tz: www​.face​book​.com/​s​c​h​a​c​h​f​r​e​u​n​d​e​.​k​i​r​c​h​e​n​l​a​m​itz