Wald­brand rasch unter Kon­trol­le – Poli­zei sucht Zeugen

BURG­KUNST­ADT, LKR. LICH­TEN­FELS. Ein Wald­brand nahe Burg­kunst­adt sorg­te am frü­hen Diens­tag­nach­mit­tag für einen Feu­er­wehr­ein­satz. Die Kri­po bit­tet um Hin­wei­se aus der Bevölkerung.

Gegen 12.15 Uhr bemerk­te ein Bür­ger die Rauch­ent­wick­lung im Wald­ge­biet zwi­schen Burg­kunst­adt und Ebneth und setz­te den Not­ruf ab. Den alar­mier­ten Feu­er­weh­ren aus der nähe­ren Umge­bung, die mit rund 70 Ein­satz­kräf­ten anrück­ten, gelang es, die Brand­stel­len auf einer Flä­che von etwa 50 auf 50 Metern rasch unter Kon­trol­le zu brin­gen. Der durch das Feu­er ent­stan­de­ne Sach­scha­den kann noch nicht abge­schätzt werden.

Die Kri­po Coburg hat die Ermitt­lun­gen zur Brand­ur­sa­che über­nom­men und fragt:

- Wem sind ver­däch­ti­ge Per­so­nen und/​oder Fahr­zeu­ge im Bereich des Wald­stücks zwi­schen Burg­kunst­adt und Ebneth aufgefallen?

- Wer kann sonst Hin­wei­se zur Ent­ste­hung der klei­nen Brän­de geben?

Hin­wei­se nimmt die Kri­mi­nal­po­li­zei Coburg unter der Tel.-Nr. 09561/645–0 entgegen.

Schreibe einen Kommentar