„Festliche Musik zum Osterfest“ auf Schloß Wernsdorf im Historischen Konzertsaal

Capella Antiqua – 3 Generationen. Fotograf Tim Hufnagl
Capella Antiqua – 3 Generationen. Fotograf Tim Hufnagl

Die Fränkische Schweiz ist bekannt durch ihre wunderbaren Osterbrunnen. Das Schmücken dieser Osterbrunnen läutet in vielen Teilen Frankens, wie schon vor Jahrhunderten üblich, den Beginn der farbenfrohen und blütenreichen Frühlingszeit ein. Das Osterfest hat sich aus dem jüdischen Passah-Fest entwickelt, es ist neben Pfingsten das älteste und wichtigste Fest der Christenheit. Eine große Vielzahl von wunderschönen und traditionsreichen Osterbräuchen entstand in Franken, deren Bedeutung teilweise wieder in Vergessenheit geraten sind. Prof. Dr. Wolfgang Spindler wird in kurzen Geschichten zum „Brunnenputzen“, „Osterwaschen“ und „Ostersingen“ die Erinnerung an diese anekdotenreichen Osterbräuche wiedererwecken. Die Capella Antiqua Bambergensis wird mit Ihren historischen Musikinstrumenten die Osterzeit des Mittelalters und der Renaissance wieder auferstehen lassen.

Im traditionellen Osterkonzert, vor den Toren Bambergs, stehen im Jubiläumsjahr 3 Generationen der Familie Spindler mit Andreas, Anke, Wolfgang, Nina, Benni und Thomas auf der Bühne.

„Festliche Musik zum Osterfest“

  • Historischer Konzertsaal, Schloß Wernsdorf
  • Oster-Sonntag 21. April 2019
  • um 17:00 Uhr
  • Infos: www.capella-antiqua.de

Schreibe einen Kommentar