Bamberger Stadtverband Sport freut sich über Gelder für Volksparksanierung

Die Sanierung des Volksparks wird mit Bundesmitteln gefördert, das gab die Stadt Bamberg am vergangenen Donnerstag (11. April) bekannt. Aus dem Bundesprogramm „Sanierung kommunaler Einrichtungen in den Bereichen Sport, Jugend und Kultur“ werden die Gelder aus Berlin kommen, so dass die Stadt Bamberg einiges im Volkspark sanieren und neu errichten kann. Konkret vorgesehen sind die Sanierung des Fuchs-Park-Stadions, die Umwandlung des „Roten Platzes“ in ein Kunstrasenspielfeld sowie weitere Maßnahmen. Wolfgang Reichmann, Vorsitzender des Stadtverbandes für Sport in Bamberg, freut sich für alle Verein der Domstadt: „Das ist klasse, dass der Bund eine stattliche Summe für den Volkspark zur Verfügung stellt. Nach Abschluss der Maßnahmen, der Beginn ist ja noch für dieses Jahr vorgesehen, wird der Sport in Bamberg davon profitieren. Vor gut einer Woche habe ich es ja noch bei der Sportlerehrung gesagt, dass der Sport in Bamberg bunter ist denn je. Dieses Leben kann dann im sanierten Volkspark praktiziert werden. Namens des Stadtverbandes und aller Vereine danke ich allen Beteiligten, die sich hierfür verwendet haben. Die Initiative kam vom Stadtrat, der ja beschlossen hat, eine Bewerbung für das Gelände einzureichen und durch diesen Beschluss ein klares Bekenntnis zum Sport abgegeben hat.“

Schreibe einen Kommentar