SV Buckenhofen ehrt langjährige Mitglieder

Vereinstreue in den Mittelpunkt gerückt

Inzwischen schon fast traditionell führte auch das aktuelle Vorstandschaftsgremium des SV Buckenhofen einen Ehrungsfrühschoppen durch, um ihre Mitglieder für langjährige Treue zu ehren. Um den Ehrungen den nötigen Rahmen zu geben, wird dieser nicht jedes Jahr, sondern etwa alle drei bis vier Jahre veranstaltet. So bot auch dieses Mal wieder ein gut gefüllter Saal die entsprechend wertschätzende Kulisse für rund 80 Ehrungen.

Elisabeth Weiß und Josefa Mönius (für 70 Jahre Vereinszugehörigkeit), Addi Dornheim, Hans Gareis, Gottfried Lauger, Ferdinand Neubauer und Herbert Schriefer für 60 Jahre Mitgliedschaft, Georg Bauer, Franz Dittrich, Benno Dorn, Reinhold Fick, Rudolf Fick, Waldemar Kupfer, Egon Neubauer, Reinhard Neubauer, Heinz Nowotny, Raimund Orth und Helmut Weber für 50 Jahre, sowie 20 Mitglieder für 40 Jahre und 31 Mitglieder für 25 Jahre. Unter den Geehrten für 25 Jahre befanden sich auch Mitglieder aus Handball-, Gymnastik- und Fußballabteilung, die gerade einmal 25 Jahre oder knapp darüber sind, also seit Geburt dem Verein angehören.

17 Mitglieder wurden zudem auf Grund ihrer jahrzehntelangen Vereinszugehörigkeit zu Ehrenmitgliedern ernannt: Eleonore Roessler, Hilde Klaus, Katharina Oppelt, Elli Schulenburg, Gertrud Weiß (alle aus der Gymnastikabteilung und zum Teil noch aktiv), Anton Neudecker, Rudolf Dilling, Thomas Roth, Werner Höhlein, Reinhold Fick, Waldemar Kupfer, Werner Sperling und Hilmar Kraus (alle Fußball).

Wegen besonderer Verdienste zum Wohle des Vereins wurden ebenfalls Franziska Bauer als langjähriges Vorstandsmitglied, Platzverkauf-Organisatorin und rechte Hand der Fußball-AH-Leitung, sowie Herbert Hitzler als langjähriges Vorstandsmitglied, zweiter Vorsitzender und Fußballabteilungsleiter zum Ehrenmitglied ernannt. Die Vorstandschaft brachte mit Bewunderung und Dankbarkeit ihre große Wertschätzung für die erbrachten Leistungen zum Ausdruck.

Schreibe einen Kommentar