FridaysForFuture-Demonstration in Bamberg

An der heutigen Klima-Demonstration in Bamberg, die von der Ortsgruppe der FridaysForFuture-Bewegung ausgerichtet wurde, beteiligten sich nach Angaben der Veranstalter über 500 Menschen. Es war bereits die vierte Veranstaltung, die die Gruppe in der Stadt ausrichtete und enttäuschte auch heute nicht die Erwartungen der Beteiligten. Da die Bundesregierung bislang noch keine Maßnahmen zum Klimaschutz umsetzen konnte, sehen die Veranstalter noch kein Ende der Demonstrationen. Es sei nun viel mehr wichtig, den Druck aufrecht zu erhalten, um so die Interessen der jungen Generation klar zu artikulieren, so einer der Organisatoren Luca-Tim Rosenheimer (20). Deutschlandweit beteiligten sich am heutigen Freitag nach Angaben der zuständigen Koordinatoren zwischen 35.000 und 40.000 Menschen. Ziel sei es in dieser Woche vor allem gewesen, den am Montag vorgestellten Forderungen zur Einhaltung des 1,5 Grad-Klimaziels Nachdruck zu verleihen. Besonders im Hinblick auf die anstehende Europawahl und das Einsetzen des Klimakabinetts sei der Gang auf die Straße weiterhin unvermeidlich, so einer der Koordinatoren in Berlin.

Schreibe einen Kommentar