Ein­wei­hung des Rad­wegs zwi­schen Eckental/​Eschenau und Lauf a.d.Pegnitz/Neunhof

Tan­dem­fahrt im Zei­chen der Ver­net­zung

Bauleute und Politiker beider Landkreise durchtrennen gemeinsam das rote Band, um den Radweg zwischen Eckental und Lauf a.d.Pegnitz zu eröffnen. Foto: Adam/ME

Bau­leu­te und Poli­ti­ker bei­der Land­krei­se durch­tren­nen gemein­sam das rote Band, um den Rad­weg zwi­schen Ecken­tal und Lauf a.d.Pegnitz zu eröff­nen. Foto: Adam/​ME

Bei küh­lem Früh­lings­wet­ter, aber mit umso blu­men­rei­cher geschmück­ten Tan­dems eröff­ne­te die Erste Bür­ger­mei­ste­rin Ilse Döl­le gemein­sam mit ihrem Lau­fer Amts­kol­le­gen Bene­dikt Bisping kürz­lich den neu­en Geh- und Rad­weg zwi­schen Eckental/​Eschenau und Lauf a.d.Pegnitz/Neunhof mit einer fröh­li­chen Fahrt über die Land­kreis­gren­ze.

Auch die stell­ver­tre­ten­den Land­rä­te bei­der Land­krei­se, Gabrie­le Klauß­ner (ERH) und Nor­bert Reh (Nürn­ber­ger Land) schwan­gen sich mutig auf die früh­lings­haft geschmück­ten Räder, um sym­bo­lisch gemein­sam den Rad­weg ein­zu­wei­hen, ver­folgt von den Blicken der zahl­rei­chen Ehren- und Fest­gä­ste, mit Innen­mi­ni­ster Joa­chim Her­mann und MdB Mar­le­ne Mor­t­ler sowie MdL Nor­bert Dün­kel und MdL Wal­ter Nus­sel an der Spit­ze.

Der „Rad­ler­trupp“ der Lie­der­ta­fel rei­ste zur Ein­wei­hung mit dem Draht­esel an, um ein eigens gedich­te­tes Lied, den „Rad­ler­song“, und spä­ter die Bay­ern­hym­ne vor­zu­tra­gen. Auch Rad­sport­le­gen­de Horst Gnas gab sich die Ehre und wohn­te der fest­li­chen Ein­wei­hung bei – sat­tel­fest und sport­lich im Rad­ler­dress auf sei­nem Renn­rad.

Geh- und Rad­weg ver­bin­det Land­krei­se und Bür­ger

“Mit der Ein­wei­hung des Rad­we­ges brin­gen wir heu­te auch zwei Din­ge zusam­men, die zusam­men­ge­hö­ren: den neu­en Rad- und Geh­weg, den wir heu­te offi­zi­ell sei­ner Bestim­mung zufüh­ren und die Rad­le­rin­nen und Rad­ler aus unse­rer Regi­on!“, so das Ecken­ta­ler Gemein­de­ober­haupt. Döl­le begrü­ße das immer dich­ter wer­den­de Geh- und Rad­we­ge­netz und dank­te allen beglei­ten­den Fir­men, der posi­ti­ven Unter­stüt­zung sei­tens der Poli­tik und vor allem auch für die finan­zi­el­le Unter­stüt­zung sei­tens der Regie­rung und des Frei­staats.

Bay­erns Rad­we­ge­netz wird ste­tig aus­ge­baut

Mit dem schnel­len und erfolg­rei­chen Abschluss des Rad­weg­pro­jekts zwi­schen Lauf und Ecken­tal schließt sich eine Lücke sowohl zwi­schen zwei Gemein­den, zwei Land­krei­sen und im Ecken­ta­ler Geh- und Rad­we­ge­netz.
Innen­mi­ni­ster Joa­chim Her­mann freu­te sich vor allem zu ver­kün­den, dass die Visi­on, Bay­erns Rad­we­ge­netz ste­tig und flä­chen­deckend aus­zu­bau­en, nun für die bei­den Gemein­den ein deut­li­ches Stück wei­ter gekom­men sei.

Lebens­qua­li­tät für Men­schen und sau­be­re Umwelt

Döl­le war sich mit dem Ersten Bür­ger­mei­ster Bene­dikt Bisping der Stadt Lauf a.d.Pegnitz und den wei­te­ren Red­nern, Stell­ver­tre­ten­der Land­rä­tin Gabrie­le Klauß­ner (ERH) und stell­ver­tre­ten­dem Land­rat Nor­bert Reh (Nürn­ber­ger Land) einig, dass die neue Ver­bin­dung im Zei­chen nach­hal­ti­ger Fort­be­we­gung mehr Lebens­qua­li­tät schaf­fe, Kli­ma und Umwelt schüt­ze und natür­lich gesund hal­te.

Zah­len und Fak­ten zum Pro­jekt in Kür­ze:

  • Gesamt­län­ge Rad­weg ca. 2,7 km
  • davon Bereich Ecken­tal ca. 800 m
  • Brei­te ca. 2,50 m bis 3,00 m
  • Ver­ga­be­sum­me Markt Ecken­tal ca. 825.000 € (Schluss­rech­nung liegt noch nicht vor)
  • Bau­be­ginn 31. August 2018
  • Bau­en­de 5. April 2019, also genau zum Tag der Ein­wei­hung fer­tig gestellt

Schreibe einen Kommentar