Tag der Museen der Fränkischen Schweiz

Am Sonntag, 7. April 2019, ist der Tag der Museen der Fränkischen Schweiz. Im Fränkische Schweiz-Museum in Tüchersfeld startet das Solorollenspiel „Der Meisterdieb aus Tüchersfeld“. Sonderführungen um 13.30 Uhr und 15 Uhr.

Aufwändiges Rollenspiel

Ab Sonntag können Besucher des Museums das 70seitige Solorollenspiel „Der Meisterdieb aus Tüchersfeld“ spielen. 273 spannende Entscheidungen können darin theoretisch getroffen werden. Es geht darum, Jechiel Tüchersfeld bei seinem Einbruch in ein Kloster zu begleiten. Je nach den getroffenen Entscheidungen kann der Einbruch erfolgreich verlaufen oder aber Jechiel wird vom Büttel geschnappt. Passiert das mehrmals und hat man keine Bestechungsgelder zum Schmieren, kommt es zur Gerichtsverhandlung mit einem womöglich schlimmen Ausgang.

Das aufwändige Solorollenspiel kann man im Museumsshop erwerben. Es ist jederzeit während der Öffnungszeiten des Museums eigenständig zu spielen. Spieler sollten zwischen 40 und 90 Minuten Spielzeit pro Durchgang einplanen.

Das Fränkische Schweiz-Museum bietet das Rollenspiel zusammen mit einer Flasche Sekt und zwei Eintrittskarten auch als Geschenkset an.

Sonderführungen

Anlässlich des Aktionstages gibt es am Sonntag auch zwei Sonderführungen durch verschiedene Abteilungen des Fränkische Schweiz-Museum. Los geht es um 13.30 Uhr mit der Führung „Das Meer der Dinosaurier“. Um 15.30 Uhr schließt die Führung „Die Juden in Tüchersfeld“ an.

Schreibe einen Kommentar