Kli­ni­kum Forch­heim-Frän­ki­sche Schweiz zu den Ände­run­gen bei der Organ­spen­de

Prof. Dr. Jürgen Gschossmann, Transplantationsbeauftragter am Klinikum Forchheim-Fränkische Schweiz. Foto: Klinikum Forchheim-Fränkische Schweiz

Prof. Dr. Jür­gen Gschoss­mann, Trans­plan­ta­ti­ons­be­auf­trag­ter am Kli­ni­kum Forch­heim-Frän­ki­sche Schweiz. Foto: Kli­ni­kum Forch­heim-Frän­ki­sche Schweiz

Ein par­tei­über­grei­fen­der Vor­schlag zur dop­pel­ten Wider­spruchs­lö­sung bei der Organ­spen­de soll mehr Pati­en­ten hel­fen ein Spen­der­or­gan zu bekom­men. Die Rede ist vom dop­pel­ten Wider­spruch: Einer­seits kann jemand, der nicht Spen­der sein möch­te, sich in einem Bun­des­re­gi­ster ein­tra­gen las­sen. Ande­rer­seits kön­nen auch Ange­hö­ri­ge der Organ­spen­de wider­spre­chen. Zeit­gleich zur Vor­la­ge des Grup­pen­an­trags zur Wider­spruchs­lö­sung ist am 1. April 2019 das Gesetz für bes­se­re Struk­tu­ren in der Organ­spen­de (GZSO) in Kraft getre­ten.

Durch das Gesetz soll die Zahl der Organ­spen­den erhöht und so mehr Men­schen­le­ben geret­tet wer­den. Kran­ken­häu­ser sol­len mehr Zeit und Geld für Organ­trans­plan­ta­tio­nen bekom­men. Trans­plan­ta­ti­ons­be­auf­trag­te haben mehr Zeit und Befug­nis­se, Kran­ken­häu­ser wer­den ange­mes­sen ver­gü­tet und Emp­fän­ger haben die Mög­lich­keit Ange­hö­ri­gen des Spen­ders in einem anony­mi­sier­ten Schrei­ben zu dan­ken.

Trans­plan­ta­ti­ons­be­auf­trag­ter am Kli­ni­kum Forch­heim-Frän­ki­sche Schweiz ist Chef­arzt Prof. Dr. Jür­gen Gschoss­mann. Er begrüßt die Initia­ti­ve zur dop­pel­ten Wider­spruchs­lö­sung: „Es gibt einen gro­ßen Man­gel an Spen­der­or­ga­nen, die wir Pati­en­ten zufüh­ren kön­nen, die ohne eine Organ­spen­de nicht über­le­ben kön­nen. Jedes Jahr ver­ster­ben in Deutsch­land tau­sen­de von Pati­en­ten wegen Organ­man­gel.“ Eine dop­pel­te Wider­spruchs­lö­sung for­de­re jeden auf, sich – unab­hän­gig von der per­sön­li­chen Ent­schei­dung – Gedan­ken zu die­sem wich­ti­gen The­ma zu machen, so Gschoss­mann.

Im Rah­men der Vor­trags­rei­he der Freun­de und För­de­rer des Kli­ni­kums Forch­heim e.V. refe­riert Prof. Dr. Gschoss­mann am 25. Novem­ber 2019 zur Wider­spruchs­lö­sung bei der Organ­spen­de im Kli­ni­kum in Forch­heim.

Schreibe einen Kommentar