FCE Bam­berg am Sams­tag zu Gast beim SC Groß­schwar­zen­lo­he

Auf­stei­ger­du­ell beim SC Groß­schwar­zen­lo­he – Fabi­an Hof­mann: “Geg­ner ist gut in die Rest­rück­run­de gestar­tet”

Nach dem Spiel beim SC Feucht am ver­gan­ge­nen Frei­tag hat der FC Ein­tracht Bam­berg in der Fuß­ball Lan­des­li­ga Nord­ost am kom­men­den Sams­tag, 6. April, erneut ein Aus­wärts­spiel zu bestrei­ten. Im Auf­stei­ger­du­ell ist der FCE beim SC Groß­schwar­zen­lo­he im Ein­satz. Spiel­be­ginn ist um 14:00 Uhr.

Die Lage des FCE:
Trotz der drit­ten Nie­der­la­ge der Sai­son am ver­gan­ge­nen Wochen­en­de beim SC Feucht mit 1:2 ist der FC Ein­tracht Bam­berg wei­ter­hin Tabel­len­füh­rer. Nach einem 0:2 Rück­stand ver­kürz­te Lukas Schmitt­sch­mitt kurz vor Abpfiff per Elf­me­ter auf 1:2. Ein Tor, dem noch gro­ße Bedeu­tung zukom­men kann. Denn nach dem 3:1 Sieg im Hin­spiel geht der direk­te Ver­gleich gegen Feucht trotz der Nie­der­la­ge an den FCE. Das glei­che gilt übri­gens auch gegen­über den ande­ren zwei Mit­be­wer­ber um Platz eins. Auch gegen den TSV Neu­dros­sen­feld (2:0, 0:1) und den SC Schwa­bach (1:0, 5:0) hat der Auf­stei­ger die­sen Vor­teil. War­um die­ser so wich­tig ist, zeigt ein Blick auf die Tabel­len­spit­ze. Der Tabel­len­füh­rer FCE hat der­zeit mit 59 Punk­ten zum Vier­ten SC Schwa­bach gera­de ein­mal fünf Zäh­ler Vor­sprung, und der Drit­te SC Feucht liegt gegen­über den ande­ren drei Klubs mit einem bzw. zwei Spie­le im Rück­stand. Aus­rut­scher soll­ten für die jun­ge Bam­ber­ger Mann­schaft daher tabu sein.

Über den Geg­ner SC Groß­schwar­zen­lo­he:
Es waren drei erfolg­rei­che Jah­re für den SC Groß­schwar­zen­lo­he. Im Som­mer ver­gan­ge­nen Jah­res gelang der drit­te Auf­stieg in Serie und zum ersten Mal der Sprung in die Lan­des­li­ga. Ziel des 1974 gegrün­de­ten Ver­eins ist der Klas­sen­er­halt. Hier hat der Neu­ling das erste Ziel erreicht. Der direk­te Abstieg kommt auf jeden Fall mit bis­her gesam­mel­ten 28 Punk­te nicht mehr in Fra­ge – Schluss­licht TSV Son­ne­feld hat fünf Punk­te und wird die Liga ver­las­sen müs­sen. Aber der Bam­ber­ger Mit­auf­stei­ger kann noch auf einen Abstiegs­re­le­ga­ti­ons­platz rut­schen. Als 14. beträgt der Vor­sprung zum dahin­ter­lie­gen­den und ersten Abstiegs­re­le­ga­ti­ons­platz­in­ha­ber TSV Korn­burg ein Zäh­ler. Zuletzt hol­te der SC beim Bam­ber­ger Auf­stiegs­kon­kur­ren­ten SC Schwa­bach beim 1:1 einen Punkt und ließ die Kon­kur­renz auf­hor­chen. Der Ort Groß­schwar­zen­lo­he ist einer von neun Orts­tei­len der Markt­ge­mein­de Wen­del­stein. Der Name Groß­schwar­zen­lo­he geht auf eine ehe­ma­li­ge Köh­lerei zurück und wur­de 1296 erst­mals urkund­lich erwähnt. Wen­del­stein hat mit sei­nen Orts­tei­len etwa 16.000 Ein­woh­ner. Zum Land­kreis Roth in Mit­tel­fran­ken gehö­rend, liegt Wen­del­stein etwa 20 Kilo­me­ter süd­lich von Nürn­berg. Bis nach Bam­berg sind es etwa 75 Kilo­me­ter.

Das Hin­spiel:
Am elf­ten Spiel­tag, 8. Sep­tem­ber ver­gan­ge­nen Jah­res, sieg­te der FC Ein­tracht Bam­berg mit 4:0. Vor der Pau­se sorg­te Tobi­as Ulb­richt mit einem Hat­trick für eine 3:0 Füh­rung. Den Schluss­punkt setz­te Kapi­tän Maxi­mi­li­an Groß­mann neun Minu­ten vor Schluss mit dem Tor zum 4:0.

Das Wort hat Mit­tel­feld­spie­ler Fabi­an Hof­mann:
„Das Spiel gegen Feucht letz­te Woche ist natür­lich nicht so ver­lau­fen, wie wir uns das vor­ge­stellt haben. Wir haben in der Trai­nings­wo­che an den Sachen gear­bei­tet, die wir falsch gemacht haben und wer­den ver­su­chen, die­se Feh­ler nicht mehr zu machen. Jetzt haben wir mit Groß­schwar­zen­lo­he einen Geg­ner, der rich­tig gut in die Rest­rück­run­de gestar­tet ist. Wir müs­sen alles abru­fen, um dort zu bestehen. Jetzt kom­men die Wochen der Wahr­heit, in denen jedes Spiel ent­schei­den kann und des­we­gen wer­den wir am Sams­tag hell­wach und mit vol­ler Kon­zen­tra­ti­on nach Groß­schwar­zen­lo­he fah­ren.”

Der Schieds­rich­ter:
Das Auf­stei­ger­du­ell steht unter der Lei­tung von Andre­as Egner von der Schieds­rich­ter­grup­pe Bay­er­wald. Leon­hard Burg­harts­wie­ser ist erster Assi­stent, Roland Schrank zwei­ter Assi­stent.

Der Spiel­ort:
Gespielt wird auf der Sport­an­la­ge des SC Groß­schwar­zen­lo­he in Wen­del­stein, Mit­tel­weg 80.

Die näch­sten Spie­le:
Sei­ne näch­ste Begeg­nung absol­viert der FCE wie­der im hei­mi­schen Fuchs­park­sta­di­on. Am Sams­tag, 13. April, ist um 14 Uhr der FC Lich­ten­fels zu Gast. Im April ste­hen dann noch fol­gen­de Spie­le an: 20. April um 15 Uhr beim FC Vor­wärts Rös­lau, 22. April um 15 Uhr beim SV Mit­ter­teich (Nach­hol­spiel), 27. April um 14 Uhr zu Hau­se gegen den TSV Son­ne­feld.

Schreibe einen Kommentar