Der 20. Fränkische Schweiz-Marathon – Vom Walberla zur Neideck

Foto: Andreas Klupp
Foto: Andreas Klupp

„Wir müssen die Strecke optimieren und auf dem Laufenden bleiben.“

Zum 20. Jubiläum wird der Fränkische Schweiz-Marathon sein Gesicht deutlich verändern. Damit möchte man an frühere Zeiten anknüpfen, als mehr als 2000 Sportler das Wagnis auf sich genommen haben und der Straßenrand vor lauter Schaulustiger nicht mehr zu sehen war. Das ungünstige Wetter im Vorjahr habe den Planungen zudem einen Strich durch die Rechnung gemacht. „Die Zuschauerzahlen blieben hinter unseren Erwartungen zurück.“ Deshalb gelte es nun, mit neuen Konzepten gegenzusteuern. „Ein solches Großereignis ist ständigen Anpassungen unterworfen. Wer stehen bleibt, läuft rückwärts.“

Die verschiedenen Wettbewerbe am autofreien Sonntag sollen aufgrund einer Streckenänderung im Marathonlauf und im Halbmarathon für Sportler und auch für die Zuschauer attraktiver werden. „Das Feld zieht sich nicht so weit auseinander, und es kommt häufiger als bisher im zentralen Ebermannstadt vorbei.“ Auch die Einladung der bisherigen Sieger der Königsdisziplin soll die Attraktivität steigern. Der Jubiläums-Marathon wird zugleich der letzte sein, bei dem Inline-Skater über die B470 rauschen können.

„Es ist das Schicksal vieler Trendsportarten, dass sie irgendwann einmal ihren Zenit überschritten haben“, so Eckert. Trotz aller Werbeaktivitäten und Bemühungen sind von den einst rund 900 Skatern nur noch knapp 200 übriggeblieben. Der enorme Aufwand der ehrenamtlichen Organisation für die Inline- Skater stehe schon seit einiger Zeit in keinem Verhältnis mehr zu den Starterzahlen. „Wir sind da jahrelang für den Verband in die Bresche gesprungen und bieten bayernweit den einzigen Inline-Skating- Marathon.“

20. Fränkische Schweiz-Marathon 2019 – Streckenverlauf

20. Fränkische Schweiz-Marathon 2019 - Streckenverlauf

20. Fränkische Schweiz-Marathon 2019 – Streckenverlauf

siehe nebenstehende Skizze.

  • Marathon, Staffel-Marathon 08.40 Uhr -> rote Strecke
  • 10 km-Lauf & 09.20 Uhr -> blaue Strecke
  • Halbmarathonlauf 09.20 Uhr -> gelbe Strecke

Für die 10k-Läufer ändert sich nichts, sie bleiben auf der Pendelstrecke zwischen Start-Ziel Ebermannstadt und der Wende in Weilersbach. Der Halb-Marathon, der bereits um 9:20 Uhr mit dem 10km-Lauf startet, macht nach einem Ausflug auf die 10 Kilometer-Strecke wiesentaufwärts auf der Höhe des Weilers Haag kehrt, um zurück nach Ebermannstadt zu gelangen. „Auf Grund des nun früheren Starts bleibt den Sportlern die Mittagshitze zum Großteil erspart.“ Der Marathon schließlich soll ein „Neideck- Ehrenbürg-Erlebnis“ werden. Von Ebermannstadt nach Weilersbach und zurück, dann bis ca. Burggaillenreuth, wieder zurück nach Weilersbach und dann ins Ziel. Das bedeute zum einen einen geringeren Bedarf an ehrenamtlichen Helfern an der Strecke, und dadurch eine deutliche Entlastung der Einsatzkräfte von Feuerwehren und THW. Zum anderen bekommen die Besucher an der Strecke deutlich mehr zu sehen und kommen durch den Radweg auch deutlich näher an die Sportler heran.

Keine Sorgen müssen sich die Handbiker machen. „Wir haben als Landkreis auch eine Vorbildfunktion, was die Inklusion angeht.“ Die Handbiker sind wie die Inline-Skater in diesem Jahr noch auf der alten Strecke bis zur Wende in Behringersmühle unterwegs.

Insgesamt soll das spätsommerliche Spektakel auf eine kürzere Strecke konzentriert werden, die von Zuschauern, Fans und Freunden der Sportler mühelos durch den parallel verlaufenden Radweg erreicht werden. Durch diese Streckenänderung kann ein Teil der autofreien B470 schon ca. eine Stunde früher als bisher für Fußgänger und Radfahrer freigegeben werden.

An den Laufangeboten am Samstag, dem Bambi- und Schülerlauf, sowie dem Zehntel-Marathon soll nichts verändert werden. „Da läuft es sehr gut.“ Im Jubiläumsjahr sollen auch alle bisherigen Sieger wieder ihre Laufschuhe schnüren. „Wir werden alle einladen, die durch ihre sportlichen Höchstleistungen den Fränkische Schweiz-Marathon geprägt haben“, so Eckert. Dazu gehören auch die Unermüdlichen, die seit dem ersten Mal immer wieder den inneren Schweinehund überwunden haben und sich den 42,195 Kilometern im Schatten der Neideck gestellt haben. „Als Hobbyläufer zwanzig Jahre hintereinander auf die Strecke zu gehen, das muss man erst einmal schaffen.“

Geplante Aktionen 2019

  • Freistart für alle Erststarter des Jahres 2000 – Marathonläufer/-innen und Inline-Skater/- innen
  • Freistart für Jubilee-Club-Mitglieder: Teilnehmer, die 10 x oder mehr Marathonlauf oder Inline- Skating- Marathon gefinisht haben
  • Einladung an ehemalige Sieger/-innen, die den Fränkische Schweiz-Marathon geprägt haben: u.a.
    • Sascha Burkhard
    • Eva Scheu
    • Marek Wasilewski
    • Kerstin Steg
    • Thomas Stuber (früher: Götz)
    • Marija Vrajic
    • Marco Diehl
    • Brendah Kebeya
    • Markus-Kristan Siegler
    • Christine Döllinger

Start: Sonntag, 1. September 2019 – Ebermannstadt, B 470 Ortsmitte

  • Handbike 08.30 Uhr
  • Inline-Skating-Marathon (Speed- und Fitness) 08.35 Uhr
  • Marathon, Staffel-Marathon 08.40 Uhr
  • 10 km-Lauf & Halbmarathonlauf 09.20 Uhr
  • Zielschluss – Ebermannstadt, B 470 Ortsmitte 14.30 Uhr

Cup-Wertung „Oberfränkische Marathon-Krone“

Auch 2019 findet erneut eine Cup-Wertung um die „Oberfränkische Marathon-Krone“ statt. In die Wertung kommt automatisch jede/-r Marathonläufer/-in, der/die erfolgreich an den folgenden oberfränkischen Marathonläufen teilgenommen hat:

  • 15. Obermain-Marathon am 07. April 2019
  • 11. Frankenweg-Lauf (Trail-Marathon) am 02. Juni 2019
  • 20. Fränkische Schweiz-Marathon am 01. September 2019

2018 haben insgesamt 4 Damen und 32 Herren erfolgreich an allen 3 Cup-Veranstaltungen teilgenommen. Für die Cup-Wertung werden die Finisher-Zeiten der drei Marathonläufe addiert.

Im Rahmen der Siegerehrung des Fränkische Schweiz-Marathon findet eine Auszeichnung aller Läuferinnen und Läufer statt, die alle drei genannten Marathonläufe erfolgreich absolviert haben.

FSM-Jubilee-Club

Für den 2018 neu gegründeten Jubilee-Club haben sich auf Anhieb 11 Teilnehmer gemeldet, die bereits 10 Mal oder häufiger am Marathonlauf oder Inline-Skating-Marathon teilgenommen haben.

Alle Teilnehmer/-innen, die schon 10 Mal und mehr am Fränkische Schweiz-Marathon (nur Marathonlauf und Inline-Skating-Marathon über 42,2km) teilgenommen haben, können sich um die Mitgliedschaft im Jubilee-Club bewerben. Schreiben Sie eine E-Mail an info@fsmarathon.de und listen Sie Ihre jeweiligen Teilnahmen mit Ergebnissen am Fränkische Schweiz- Marathonlauf oder Inline-Skating-Marathon auf.

Vorteile für Mitglieder des FSM-Jubilee-Clubs:

  • Freistart beim 20. Fränkische Schweiz-Marathon
  • Sie erhalten einen FSM-Jubilee-Club-Ausweis
  • Sie zahlen immer den niedrigsten Anmeldetarif, auch wenn diese sich nach dem 31.07. anmelden
  • Sie erhalten am Marathontag im Rahmen der Siegerehrung ein Jubilee-Geschenk.

Info: Alle Informationen und Onlineanmeldung ab sofort unter www.fs-marathon.de. Telefonische Auskünfte unter 09191 861046.

Schreibe einen Kommentar