Auto­fah­rer stirbt nach Ver­kehrs­un­fall

A70 / NEU­DROS­SEN­FELD, LKR. BAY­REUTH. Nach einem Ver­kehrs­un­fall zwi­schen einem Last­wa­gen und einem Auto auf der Auto­bahn A70 bei der Anschluss­stel­le Neu­dros­sen­feld ver­starb der Auto­fah­rer im Kran­ken­haus.

Gegen 15.25 Uhr fuhr der 60-jäh­ri­ge Auto­fah­rer auf der lin­ken Fahr­spur in Rich­tung Bay­reuth. Bei der Anschluss­stel­le Neu­dros­sen­feld kam aus bis­lang unge­klär­ten Grün­den zu einer Berüh­rung des Renaults mit dem auf der rech­ten Fahr­bahn befind­li­chen Last­wa­gen. Der 60-jäh­ri­ge Auto­fah­rer kol­li­dier­te dar­auf­hin mit der Leit­plan­ke und erlitt dabei schwe­re Ver­let­zun­gen. Ein alar­mier­ter Not­arzt über­nahm die ärzt­li­che Ver­sor­gung vor Ort. Nach dem Trans­port mit einem Ret­tungs­hub­schrau­ber in ein Kran­ken­haus, ver­starb der aus Forch­heim stam­men­de Mann. Der ukrai­ni­sche 59-jäh­ri­ge Last­wa­gen­fah­rer blieb bei dem Unfall unver­letzt. Ein Ver­tre­ter der Staats­an­walt­schaft Bay­reuth und ein Sach­ver­stän­di­ger unter­stütz­ten die Beam­ten der Ver­kehrs­po­li­zei Bay­reuth vor Ort bei der Klä­rung der Unfall­ur­sa­che. Die Auto­bahn war für die Dau­er der Ver­kehrs­un­fall­auf­nah­me und Ber­gung der Fahr­zeu­ge rund vier Stun­den teils gesperrt. Ins­ge­samt ent­stand ein Sach­scha­den in Höhe von zir­ka 15.000 Euro.

Zur Klä­rung der Unfall­ur­sa­che sucht die Ver­kehrs­po­li­zei Bay­reuth Zeu­gen, die Anga­ben zum Unfall­her­gang machen kön­nen. Hin­wei­se nimmt die Ver­kehrs­po­li­zei Bay­reuth unter der Tel.-Nr. 0921/5062330 ent­ge­gen.

Schreibe einen Kommentar