Regionale Tourismusbörse erstmalig für die Region Fränkische Schweiz

Zum Saisonstart am 2. April 2019 laden das Fränkische Schweiz-Museum in Zusammenarbeit mit der Tourismuszentrale zwischen 13 und 19 Uhr zu einer regionalen Tourismusbörse ein.

Die Wiedereröffnung des Fränkische Schweiz-Museums nach der jährlichen Winterpause am Dienstag, 2. April, kann man in diesem Jahr mit einem besonderen Ausrufezeichen versehen. Gleich zum Saisonauftakt bereitet das Museum mit Unterstützung der Tourismuszentrale Fränkische Schweiz im Sinne des regionalen Tourismuskonzeptes eine bislang einzigartige Tourismusmesse vor.

Wer präsentiert sich?

Die Initiative zu einer touristischen Leistungsschau in den Räumen des Museums unter dem Motto „Wir sind stark!“ wurde in der Ideenschmiede des Museums geboren. Bei den derzeit laufenden Vorbereitungen stießen die Verantwortlichen auf äußerst positive Resonanz. So haben sich aus den Bereichen Klettern, Reiten, Tierparks, Burgen, Museen, Thermen- und Bäderwelt, Flugsport, Kanu, Brauerei und Brennereiwesen u.w.m. bislang über 30 Akteure angemeldet.

Für wen ist die Messe?

Die Idee, die dieser für die Region einzigartigen Börse zugrunde liegt, war es, dass im Fränkische Schweiz-Museum Hoteliers, Gastronomen und die immer wichtiger werdenden Privatvermieter von Ferienwohnungen und -häusern die gesamte Bandbreite des touristischen Angebotes der Fränkischen Schweiz vermittelt bekommen sollen. Dabei erhalten sie gleichzeitig die Gelegenheit, sich bei den Anbietern über ihre Einrichtungen an zahlreichen Ständen im Museumsareal zu informieren, sich auszutauschen, neue Netzwerke zu knüpfen und Ansprechpartner kennen zu lernen.

Sandra Schneider von der Tourismuszentrale sieht der regionalen Tourismusmesse mit besonderer Spannung entgegen; denn „heutige Gäste suchen bewusst den Urlaub bei Freunden und freuen sich über spezielle Insidertipps – das macht den Urlaub zu etwas ganz Besonderem“. Auch in Seiten des multimedialen Beschusses durch das Internet und der scheinbar unendlichen Verfügbarkeit von Informationen ist die zielgerichtete, kompetente Beratung von Gästen durch Vermieter und Wirte vor Ort um so mehr gefragt: keine noch so gut gestaltete Webseite kann die freundliche Beratung vor Ort – im unverwechselbaren fränkischen O-ton – ersetzen. Gerade der persönliche Austausch von Mensch zu Mensch trägt zu dem besonderen Urlaubserlebnis bei, weiß Frau Schneider zu berichten.

Der Termin

Der Termin für die Messe sei ideal gewählt, so Jens Kraus, Leiter des Fränkischen Schweiz-Museums Tüchersfeld. Die Leistungsschau erfolge noch rechtzeitig vor den Osterferien, wo bereits ein deutlicher Besucherschub allein durch die einzigartigen fränkischen Osterbrunnen erwartet wird. Termin und Uhrzeit, Dienstag von 13 bis 19 Uhr, seien bewusst so ausgesucht worden; denn da hätten zahlreiche Betriebe Ruhetag und auch Privatvermieter bekämen die Chance, die Messe noch nach ihrem Arbeitstag zu besuchen.

Ergänzende Fortbildungsvorträge

Über den Nachmittag verteilt werden im Multifunktionsraum des Museums zusätzlich aktuelle Themen in 15 bis 20minütigen Vorträgen über zukünftige Entwicklungen vorgestellt sowie Tipps und Anregungen etc. für die Beherbergungseinrichtungen gegeben. Mehr Informationen und das Vortragsprogramm finden Sie auf: https://www.fraenkische-schweiz.com/de/intern/gemeinsam-sind-wir-stark/gemeinsam-sind-wir-stark.html

Informationen

Der Eintritt zur Tourismusbörse ist selbstverständlich kostenfrei. Aktuelle Informationen gibt es auf www.fsmt.de. Gerne beantworten die Mitarbeiter des Museums auch telefonisch (unter der Nummer: 09242/7417090) oder per e-mail (info@fsmt.de) weitere Fragen.

Fränkische Schweiz-Museum Tüchersfeld
Am Museum 5, 91278 Pottenstein
09242-741 70 90 ǀ info@fsmt.de ǀ www.fsmt.de

Schreibe einen Kommentar