Polizeibericht Fränkische Schweiz vom 23.03.2019

Polizeiinspektion Ebermannstadt

Vandalismus mit Sachbeschädigung

Gräfenberg. In der Nacht von Donnerstag (21.03.2019) auf Freitag wurde auf dem Gelände eines Kindergartens in der Jahnstraße durch bislang unbekannte Täter Vandalismus verursacht. Zunächst wurden 2 zylinderförmige Betonpoller vom Parkplatz der Grundschule umgeworfen und einen Abhang hinunter gerollt. Beide ca. 100 kg schwere Betongeschosse durchschlugen bei den angrenzenden Grundstücken mehrere Zäune und es wurde ein Sachschaden von mehreren hundert Euro verursacht. Die einzelnen Geschädigten müssen noch ermittelt werden. Zudem wurde ein Kinderroller aus einem Schuppen des Kindergartens entwendet, der jedoch später wieder bei der Realschule aufgefunden werden konnte.

Die Polizei Ebermannstadt erbittet hierzu Zeugenhinweise unter der Telefon-Nr. 09194/7388-0.

Verkehrskontrollen

Beamte der PI Ebermannstadt führten im Verlauf des Freitagvormittags Schwerlastkontrollen im Bereich der B470 in Ebermannstadt und Wiesenttal durch. Hierbei wurden 4 Lkw-Fahrer beanstandet, denen zahlreiche mitunter auch schwerwiegende Verstöße gegen das Fahrpersonalgesetz und die Straßenverkehrsordnung nachgewiesen werden konnten. Gegen die Fahrer selbst und auch teilweise die Firmeninhaber wurden Anzeigen erstattet.

Polizeiinspektion Forchheim

Unfallfluchten

Forchheim. Am Dienstagnachmittag zwischen 14.15 Uhr und 16.30 Uhr wurde auf dem Großparkplatz eines Baumarktes im Forchheimer Süden ein weißer BMW X1 durch ein daneben ein- oder ausparkendes Fahrzeug am linken Fahrzeugheck beschädigt. Es entstand Sachschaden von rund 1500 Euro. Da sich der unbekannte Schadenverursacher bislang noch nicht gemeldet hatte, wurden durch die Forchheimer Polizei Ermittlungen wegen Unfallflucht aufgenommen.

Forchheim. Ein aufmerksamer Zeuge konnte am Freitagnachmittag auf dem Großparkplatz eines Verbrauchermarktes in der Willy-Brandt-Alle beobachten, wie ein silberner Ford beim Ausparken aus einer Parklücke einen danebenstehenden Audi touchierte und anschließend davon fuhr. Anhand des mitgeteilten Kennzeichens konnte jedoch ziemlich schnell die Fahrerin des flüchtigen Fahrzeuges ausfindig gemacht werden. Diese muss nun für den entstandenen Schaden von mehreren hundert Euro aufkommen und gleichzeitig mit einer Anzeige wegen Unfallflucht rechnen.

Sonstiges

Forchheim. Am Freitagabend erhielt die Forchheimer Polizei die Mitteilung eines Busfahrers, wonach sich in dessen Linienbus ein Fahrgast ohne gültigen Fahrschein befinde, der sich dem Fahrer gegenüber uneinsichtig und aggressiv verhalten würde. Infolge dieser Mitteilung konnte der Bus durch mehrere Streifenbesatzungen in der Bügstraße angetroffen werden. Da sich der Mann trotz mehrmaliger Aufforderung, den Bus zu verlassen, völlig uneinsichtig verhielt, sich darüber hinaus sogar an einer Haltestange festklammerte, musste er mittels körperlicher Gewalt aus dem Bus verbracht werden. Hierbei zeigte er sich weiterhin aggressiv, und attackierte sogar einen der eingesetzten Beamten. Letztendlich gelang es jedoch, den 45-jährigen Mann aus dem Bus zu bringen, woraufhin dieser seine Weiterfahrt fortsetzen konnte. Gegen den Mann wird nun neben Schwarzfahrens auch wegen Widerstandes gegen Vollstreckungsbeamte ermittelt.

Polizeiinspektion Bamberg-Stadt

Ladendiebstahl

Ein 16-Jähriger Schüler entwendete am Freitagmittag in einem Bekleidungsgeschäft am Maximiliansplatz eine Jacke im Wert von 119 Euro. Der junge Mann zog die Markenjacke unter seine mitgebrachte Jacke und verließ das Geschäft. Er wurde im Anschluss von zwei Angestellten des Modehauses angehalten, die ihn der Polizei übergaben. Ihn erwartet nun eine Anzeige wegen Ladendiebstahls.

Tabak gestohlen

Ein 33-Jähriger Mann aus Georgien entwendete am Freitag gegen 16:00 Uhr aus einem Kaufhaus in der Kirschäckerstraße in Bamberg zwei Packungen Tabak im Wert von 49,90 Euro. Die Diebstahlsanlage schlug an, als der Mann das Geschäft verlassen wollte. Auch ihn erwartet eine Anzeige wegen Ladendiebstahls.

Schaufensterscheibe eingeschlagen

Am frühen Samstagmorgen wurde um 05:15 Uhr bei einem Modeladen in der Oberen Sandstraße eine Schaufensterscheibe mit einem Stein eingeschlagen. Der Sachschaden betrug dabei 1000 Euro. Wer zu diesem Vorfall Hinweise geben kann oder in dem genannten Zeitraum in der Nähe etwas Verdächtiges bemerkt hat, wird gebeten sich an die Polizeiinspektion Bamberg-Stadt zu wenden.

Auffahrunfall mit 8000 Euro Schaden

Am Freitagnachmittag gegen 14:00 Uhr kam es auf dem Berliner Ring an der Abbiegespur zur Starkenfeldstraße zu einem Unfall mit drei Beteiligten. Als der erste Fahrer verkehrsbedingt abbremsen musste, konnten die beiden kurz dahinter folgenden Fahrer nicht mehr rechtzeitig bremsen und fuhren als Folge auf den Vordermann auf.

Fahrt mit „Hoverboard“

Am Freitag gegen 19:45 Uhr war eine 14-Jährige Jugendliche mit einem elektrisch betriebenen Rollbrett in der Feldkirchenstraße auf dem Fahrradweg unterwegs. Bauartbedingt sind zum Führen eines solchen auf öffentlichen Straßen die Fahrerlaubnisklasse B sowie eine ordentliche Zulassung notwendig. Sie erwartet nun eine Strafanzeige wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis.

Mit tiefergelegtem Audi unterwegs

Am Freitag um Mitternacht wurde ein 18-Jähriger Audi-Fahrer angehalten bei dessen Fahrzeug die Vorder- und Hinterachse tiefergelegt worden war. Der Mann musste ein Verwarnungsgeld in Höhe von 50 Euro bezahlen und die Veränderungen am Fahrzeug wieder rückgängig machen.

Streitereien in der Innenstadt

In der Langen Straße kam es in der Nacht von Freitag auf Samstag um 00:55 Uhr im Bereich einer Gaststätte gleich zu mehreren Vorfällen. Einmal innerhalb und zweimal auf der Straße davor kam es zu unabhängigen körperlichen Auseinandersetzungen bei denen ein 19-Jähriger, ein 18-Jähriger und eine 17-Jährige leicht verletzt wurden. Die beiden 24 und 26 Jahre alten Schläger erwartet nun jeweils eine Anzeige wegen Körperverletzung. Der Dritte Angreifer der vor der Gaststätte tätlich wurde, ist bislang unbekannt. Wer zu diesem Vorfall Hinweise auf den Täter geben kann, wird gebeten sich an die Polizeiinspektion Bamberg-Stadt zu wenden.

Konkurrenzgerangel

In einer Gaststätte in der Ludwigstraße kam es in der Nacht von Freitag auf Samstag um 01:41 Uhr zu einem Streit. Ein 31-Jähriger machte einer 19-Jährigen Frau Komplimente über deren Aussehen. Dies bekam der daneben sitzende 24-Jährige Lebensgefährte der jungen Frau mit. Als Folge daraus kam es zu einer körperlichen Auseinandersetzung zwischen den beiden Männern.

Rauschgift bei Kontrolle aufgefunden

Bei der Kontrolle einer Spielothek in der Bamberger Innenstadt in der Nacht von Freitag auf Samstag um 02:00 Uhr wurde ein 39-jähriger Mann kontrolliert. Bei dieser Kontrolle konnte bei ihm Marihuana aufgefunden werden. Den Mann erwartet eine Anzeige wegen Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz.

Polizeiinspektion Bamberg-Land

Pkw wurde verkratzt – Zeugen gesucht

RATTELSDORF. Am Donnerstag, zwischen 12.00 Uhr und 13.00 Uhr, wurde ein in der Grabenstraße abgestellter Ford Transit von einem noch unbekannten Täter an mehreren Stellen verkratzt. Der Sachschaden beläuft sich auf etwa 2000 Euro.

Mögliche Zeugen werden gebeten, sich mit der PI Bamberg-Land unter der Telefonnummer 0951/9129-310 in Verbindung zu setzen.

Maschendrahtzaun zum wiederholten Male aufgeschnitten

BAMBERG. In der Zeit von Donnerstag, 21.03.2019 bis Freitag, 22.03.2019, wurde zum wiederholten Male von einem noch unbekannten Täter im Bereich der früheren Panzerwaschanlage der US-Kaserne ein Loch in den Maschendrahtzaun geschnitten. Mögliche Zeugen, die in diesem Bereich verdächtige Wahrnehmungen gemacht haben, werden gebeten, sich mit der PI Bamberg-Land unter der Telefonnummer 0951/9129-310 in Verbindung zu setzen.

Fahrradfahrer durch Verkehrsunfall leicht verletzt

STEGAURACH. Am Freitagmorgen, gegen 09.00 Uhr, übersah im Ortsteil Debring eine 47-jährige Renault-Fahrerin beim Überqueren der Bundesstraße 22 einen 89-Jährigen, der mit seinem Fahrrad auf der vorfahrtsberechtigten Straße fuhr, und erfasste diesen im Kreuzungsbereich. Durch den Zusammenstoß kam der Radfahrer zu Sturz und musste mit glücklicherweise nur leichteren Verletzungen in ein Krankenhaus eingeliefert werden.

Kradfahrer kam von der Fahrbahn ab

KÖNIGSFELD. Am späten Freitagnachmittag befuhr ein 57-jähriger Kradfahrer die Kreisstraße 31 und kam, vermutlich von der tiefstehenden Sonne geblendet, nach rechts von der Fahrbahn ab und stürzte. Durch diesen Sturz zog er sich mittelschwere Verletzungen zu und wurde in ein Krankenhaus eingeliefert. Am Krad entstand Totalschaden.

Im Begegnungsverkehr Außenspiegel beschädigt – ein Fahrer flüchtig

BISCHBERG. Am Freitagmorgen, gegen 07.40 Uhr, kam es in der Hauptstraße im Begegnungsverkehr zu einer leichten Kollision der jeweils linken Außenspiegel eines Omnibusses und eines weißen Lkw. Die beiden Spiegel dürften durch den Anstoß beschädigt worden sein.

Da zum weißen Lkw nichts Näheres bekannt ist, werden mögliche Zeugen, welche den Verkehrsunfall beobachtet haben, gebeten, sich mit der PI Bamberg-Land unter der Telefonnummer 0951/9129-310 in Verbindung zu setzen.

Nach Auffahrunfall unerlaubt von der Unfallstelle entfernt

STEGAURACH. Am Freitagnachmittag, gegen 15.45 Uhr, musste eine 52-jährige VW-Fahrerin in der Bamberger Straße vor dem Abbiegen aufgrund Gegenverkehrs anhalten. Dies erkannte eine hinter ihr fahrende Verkehrsteilnehmerin zu spät und fuhr mit ihrem VW Passat auf das stehende Fahrzeug auf. Anschließend setzte die Verursacherin die Fahrt fort, ohne sich um den entstandenen Schaden von etwa 500 Euro zu kümmern. Auch wenn das amtliche Kennzeichen der Verursacherin bekannt ist, sucht die PI Bamberg-Land Zeugen, welche den Verkehrsunfall beobachtet haben. Diese werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 0951/9129-310 mit der ermittelnden Dienststelle in Verbindung zu setzen.